Strücklingen Die schönsten Momentaufnahmen und Orte in Strücklingen möchte eine Arbeitsgruppe des Bürgervereins Strücklingen einfangen. Dazu haben Elisabeth Hoten, Angelika Garske, Magda Witte und Marlies Jakobi jetzt rund 500 Flyer gedruckt und rufen mit einer Fotoaktion in 2017 die Bürger auf, sich mit der Kamera auf Entdeckungsreise durch Strücklingen zu begeben – also auch durch die Ortsteile Wittensand, Bollingen, Utende, Bokelesch und Bibelte.

Unter dem Motto „So schön ist Strücklingen“ soll daraus ein Kalender vom Ort entstehen mit Aufnahmen beispielsweise von der Kapelle in Bokelesch oder der Deichlandschaft entlang der Sagter-Ems. Mitmachen kann jeder – ob Urlauber, Saterländer oder Fotobegeisterter aus der Umgebung. Die Aufnahmen sollten dabei aktuell im jeweiligen Monat geschossen werden. Zudem soll erkennbar sein, dass die Fotos in Strücklingen aufgenommen wurden.

Die Frauen hoffen nun auf eine große Resonanz. Die Bürger hätten nun eine Plattform, über die sie Fotos einschicken können, sagt Jakobi. „Wir gucken einfach, was da kommt“, ist sie zuversichtlich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In jedem Monat sammelt die vierköpfige Gruppe die schönsten Aufnahmen aus dem Ort. Am Ende eines jeden Monats sucht die Arbeitsgruppe die drei schönsten Fotos aus. Die Ende 2017 gesammelten 36 Fotos werden dann in einer Ausstellung gezeigt, in der die Bevölkerung das beste Monatsbild auswählt. Daraus wird ein Kalender gestaltet.

Die Idee zur Fotoaktion kam Jakobi, da sie häufig hörte, dass Strücklingen nicht schön sein soll. Mit dem Wettbewerb möchte die Gruppe das Gegenteil beweisen. Jakobi habe sich dann auf den Weg gemacht und Mitstreiter gesucht, berichtet Garske.

Jakobi engagiert sich bereits in der Arbeitsgruppe Naturschutz und Umwelt des Bürgervereins. Die Arbeitsgruppe zur Fotoaktion ist daraus entstanden. Der Verein möchte unter dem Motto „Wir stellen uns neu auf“ in Zukunft seine Vereinsarbeit voranbringen und hat dazu mehrere Arbeitsschwerpunkte ausgearbeitet.

Tanja Henschel Barßel / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.