Molbergen Auch in diesem Jahr übernehme der Heimatverein Molbergen die Organisation des Weihnachtsmarktes. Aber auch sonst sei er wegen seiner vielen Aktivitäten aus dem Leben der Gemeinde nicht wegzudenken, lobte Bürgermeister Ludger Möller die Arbeit des Molberger Vereins auf der turnusmäßigen Generalversammlung im neuen DRK-Haus. Der Vorsitzende Kurt Bussmann und Schriftführer Werner Jakoby wurden in ihren Ämtern bestätigt.

In seinem Jahresbericht erinnerte Bussmann die 40 anwesenden Mitglieder an die Höhepunkte im Vereinsjahr. So sei die Organisation des Weihnachtsmarkts eine Herausforderung gewesen. Auch in diesem Jahr werde der Verein den Markt organisieren, und zwar am 10. und 11. Dezember.. Als neuen Standort habe man den Platz bei der Kirche gewählt. Inzwischen schmückt bereits ein imposanter Weihnachtsbaum das Gelände.

Auch der Umwelttag 2016 sei ein Erfolg gewesen. Hier dankte er besonders der Anne-Frank-Schule für die große Beteiligung. Als Dankeschön überreichte Bussmann der Schulleiterin Petra Hensen einen kleinen Betrag für die Schulkasse. Der nächste Umwelttag steht am 25. März, 9 Uhr, im Kalender.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Tagesausflug nach Elisabethfehn habe mit 50 Teilnehmern eine gute Resonanz gefunden. Auch der Plattdeutsche Abend in Dwergte sei gut besucht gewesen. Bei der Autorenlesung mit Bernd Kessens aus Damme hätten sich der Vorstand und die Organisatoren eine bessere Beteiligung gewünscht.

Helmut Düvel als Sprecher des Verschönerungsausschusses erläuterte die Neugestaltung der Bankanlage in Dwergte-Hogesühn. Ärgerlich sei es, dass die Bankanlage am Kneheimer Weg zerstört worden sei. Düvel gab den Vorsitz nach neun Jahren an Günther Hülskamp ab, der von Franz Grüß unterstützt wird. Antonius Lamping wird als zusätzlicher Moormeister tätig werden. Für seine Arbeit im Kulturausschuss erhielt Fritz Niebuhr ein Präsent.

Als Höhepunkte im kommenden Jahr nannte Bussmann die Winterwanderung am 22. Januar, die Theaterfahrt nach Osnabrück am 19. Februar, den Halbtagesausflug nach Löningen zum Kinomuseum am 29. April, den Ausflug nach Bremerhaven mit dem Besuch des Klimahauses am 16. September sowie den Plattdeutschen Abend am 26. Oktober.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.