Insgesamt 50 politisch interessierte Frauen und Männer aus dem gesamten Oldenburger Münsterland weilten jetzt auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Gabriele Groneberg (Cloppenburg) vier Tage in Berlin. Auf dem Programm standen unter anderem Besuche des Außenministeriums und des Reichstags. Groneberg war allerdings zur gleichen Zeit in Nordafrika und im Mittleren Osten dienstlich unterwegs.

Für ihr Engagement bei der St.-Dominikus-Schützenbruderschaft Hoheging-Kellerhöhe-Bürgermoor ist Antonius Kahlert und Frank Hillen jetzt das silberne Verdienstkreuz verliehen worden. Die Laudatio hielt Landesbezirksbundesmeister Walter Högemann.

Ihr Sommerfest haben jetzt die Senioren der St.-Sebastian-Schützenbruderschaft Vahren, Stapelfeld und Umgebung auf einer Teichanlage in Kneheim gefeiert. Neben einer zünftigen Grillfete und einer Kaffeetafel stand ein Adlerschießen auf dem Programm. „Sommeradler-König“ wurde Werner Frye, der den Holzvogel nach längerem Dauerbeschuss mit der Armbrust von der Stange holte.

Insgesamt 82 Fallschirm-Tandemgespanne bugsierte Pilot Heinrich Wegener jetzt an einem Tag vom Sportflugplatz Staatsforsten in die Luft. Einige Soldaten des Fallschirmjägerregimentes 31, die die Veranstaltung für den guten Zweck auf die Beine gestellt hatten, nahmen – zuzüglich des Gewinns aus der „Generalprobe“ im April – 4075 Euro für das Soldatenhilfswerk und 1000 Euro für den Verein „Gebrochene Kinderherzen“ in Lohne ein.

Während sich unter militärischem Kommando die Springer vormittags im wahrsten Sinne des Wortes kräftig in ihr Gurtzeug gelegt hatten, ging am Mittag die Verantwortung für die Charity-Veranstaltung auf die Fallschirmsportgruppe Wildeshausen (FSG) über. Vormittags war es zunächst verdienten Soldaten möglich gewesen, gegen eine freiwillige Spende als Tandemgast eingeteilt zu werden. Nachmittags hatten Angehörige, Verwandte und Freunde der Soldaten die Möglichkeit, sich aus der grün-grau-lackierten „DO 28“ zu stürzen.

Männerhort – een Platz för Keerls heißt ein niederdeutsches Schauspiel, das die August-Hinrichs-Bühne am Staatstheater Oldenburg am 8. und 9. September jeweils um 20.15 Uhr im Kulturbahnhof, Bahnhofstraße 82, aufführt. Eintrittskarten gibt es noch bei der Buchhandlung Terwelp, Lange Straße 8 (Telefon 0 44 71/ 9 22 45). Zum Inhalt: Jeden Sonnabend wollen die Frauen von Lars, Eroll und Helmut shoppen. Und das alles nur den Frauen zuliebe? Helmut, Eroll und Lars haben genug vom Shoppen. Im alten Heizungskeller eines Einkaufszentrums haben sie sich ein Refugium eingerichtet. Hier gibt es alles, was Mann für einen entspannten Sonnabendnachmittag braucht: Fernseher, Fußball, Sofa, Pizza und Bier. Ihr persönlicher „Frauenschutzbunker“ – denn die sind natürlich auch da, aber auf der anderen Seite des Shoppingcenters beschäftigt mit der unvermeidbaren Jagd nach Schnäppchen. Die Frauen haben zwar keinen Zutritt, sind aber immer präsent. So kommt manche Lebenslüge auf den Tisch.


     kultursommer-cloppenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.