BETHEN Die Kreuzbundgruppe Sankt Marien Bethen hat mit einem Gottesdienst in der Wallfahrtsbasilika jetzt ihr 20- jähriges Bestehen gefeiert. Bei einem anschließenden Treffen im Haus Maria Rast übermittelten Vertreter des Landesverbandes Oldenburg der Gruppe ihre Glückwünsche.

In seiner Predigt hob der Geistliche Beirat des Kreuzbund Landesverbandes Oldenburg, Pfarrer Josef Honkomp (Vechta), der zusammen mit Pfarrer Dr. Dirk Költgen (Bethen) den Gottesdienst mit den Kirchenbesuchern feierte, den hohen Stellenwert der Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft hervor. Er forderte die von einer Suchtkrankheit betroffenen Menschen auf, die von den Selbsthilfegruppen angebotene Hilfe anzunehmen und sich von ihnen mittragen zu lassen. Bleibende Abstinenz sei in enger Gemeinschaft mit anderen Weggefährten durchaus möglich.

Mit Glückwünschen wandte sich der Geistliche an die Jubiläumsgruppe: „Es ist gut, dass es euch bereits seit 20 Jahren gibt, in denen ihr viele Menschen aufgerichtet, ihnen in gegenseitigem Vertrauen Hilfe, Halt und Geborgenheit gegeben und ihnen im Glauben an einen guten Gott den Weg in die geistige Freiheit ermöglicht habt“, sagte Honkomp.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Gegründet wurde die Kreuzbundgruppe Sankt Marien Bethen von Siegfried Framme, der seinerzeit Leiter der Gruppe St. Josef Cloppenburg war. Sein Nachfolger wurde Axel Thomsen. Seit nunmehr elf Jahren leitet Walter Pulsfort aus Elsten die Gruppe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.