Cloppenburg Sie sehnen das Ende der Weihnachtspause herbei und freuen sich auf ihr erstes Treffen im neuen Jahr – die Strickerinnen der Gruppe „Nadelklappern für einen guten Zweck“. Jeden dritten Donnerstag im Monat, 15 bis 17 Uhr, trifft sich die Gruppe im Bildungswerk, Graf-Stauffenberg-Straße 1 bis 5, und strickt und häkelt in geselliger Runde: das nächste Mal am 19. Januar.

Hedwig Buschmann, Mitarbeiterin der Ehrenamtsagentur, erkundet jeweils im Vorfeld, welche Strick- und Häkelarbeiten in den unterschiedlichen sozialen Einrichtungen gewünscht werden. So wurden im vergangenen Jahr zunächst Socken, Schals und Mützen für die in Cloppenburg eintreffenden Flüchtlinge gefertigt, dann Pucksäcke für die Früh- und Neugeborenen-Intensivstation des Krankenhauses in Vechta. Zuletzt entstanden in liebevoller Kleinarbeit ungezählte Teddys, jeder einzelne ein Unikat. Erfreut nahm Rita Breuer, ehrenamtlich tätig beim Kriseninterventionsteam (KIT) des Landkreises, etwa 30 „Trostteddys“ entgegen. Sie haben ihren Platz in den Notkoffern des KIT gefunden und helfen Kindern in Krisensituationen.

Auch Christina Dörtelmann und Swetlana Mezger, Betreuerinnen in einer therapeutischen Wohngruppe der Heilig-Kreuz-Stiftung, konnten für ihre manchmal von Heimweh und anderem Kummer geplagten Schützlingen zahlreiche „Seelentröster“ in Empfang nehmen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für den im Mai startenden KKV-Hilfstransport nach Litauen wünscht sich Reinhold Wulfers, (Cloppenburg) nicht nur Teddys, sondern auch Socken und Schals aus der Werkstatt „Nadelklappern“. Diese werden der örtlichen Caritas übergeben und nach Bedarf verteilt.

Neue Strickerinnen sind jederzeit willkommen. Dank der Bürgerstiftung konnte ein gewisser Vorrat an Wolle angeschafft werden; Wollspenden werden aber weiter gerne entgegengenommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.