CLOPPENBURG Sie haben morgen eine Grillparty? Sie haben schon 20 Bratwürste gekauft und fürchten, es sei viel zu viel? Nun, „viel“ ist relativ.

Wirklich viele Würste produziert die Cloppenburger Franz Kampsen GmbH & CO KG. Sage und schreibe 350 000 Stück – gerechnet auf 100 Gramm – werden am Alten Emsteker Weg hergestellt. Pro Tag, versteht sich. Mit dieser stattlichen Zahl wartete Franz Kampsen jetzt bei einem Besuch des Verbundes Oldenburger Münsterland mit Cloppenburgs Landrat Hans Eveslage an der Spitze auf.

Die Geschichte des Betriebs ließe sich auch als Märchen erzählen, aber damit würde man der unternehmerischen Leistung Franz Kamp­sens und seiner Frau Maria sowie der Tochter Britta Witte und des Schwiegersohns und Juniorchefs Stephan Witte nicht gerecht: Von nichts kommt nichts.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Alles begann 1976

Es begann alles 1976 mit einem kleinen Fleischereifachgeschäft an der Emsteker Straße. Bald wurde es da zu eng, zumal es auch mit den Lieferungen von Bock- und Bratwürsten losging.

Schnell war ein Grundstück am Alten Emsteker Weg gefunden. Dort wurde gebaut, später angebaut, und als auch dieser Platz nicht mehr reichte, musste ein weiterer Anbau her. Was mit zehn Leuten begann, gibt heute schon 120 Beschäftigten Arbeit. Heute produzieren Familie Kampsen und ihre Mitarbeiter auf 9000 Quadratmetern.

Das Sortiment reicht von Bratwurst bis zur gefüllten Hähnchenroulade und wird europaweit abgesetzt. Egal, was hergestellt wird – Hygiene hat oberste Priorität, und alle Waren sind bis zum Hersteller rückverfolgbar.

Kampsen arbeitet ohne Vertriebsabteilung. Diese Aufgabe erledigt die Familie selbst. Da wird mit Lebensmittelketten genau so hart verhandelt wie mit kleineren Kunden. „Verkaufen hat mir immer Spaß gemacht“, sagt Franz Kampsen. „Produzieren kann jeder.“ Den Transport erledigen größtenteils Speditionen.

Alles frisch über den Tisch

Der Produktionsablauf ist beeindruckend. Große Lager gibt es nicht, alles läuft frisch über den Tisch. Das Fleisch wird angeliefert, geprüft, verwogen, gewolft, gekuttert, in die Därme gefüllt, geräuchert und verpackt – alles in einem Durchlauf. Irgendwo auf diesem Weg wird das Rohmaterial verfeinert: Die Gewürzmischungen sind es, die den Kampsen-Produkten das gewisse Etwas geben. Die Rezeptur ist das Geheimnis.

Erfolgreicher Spezialist

Und hier liegt auch ein großer Vorteil gegenüber den ganz Großen am Markt: Kamp­sen kann sich in der gewünschten Geschmacksrichtung ganz auf den Kunden einstellen. Sicherlich ein weiteres Qualitätsmerkmal für den Wurstspezialisten.

Franz Kampsen GmbH & Co. KG, Alter Emsteker Weg 19, 49661 Cloppenburg, Tel. 04471/9800220, Fax 04471/9800229, Mail: info@kampsen.de, Internet: www.kampsen.deBratwurst, Bockwurst, Wiener, Schinkenkrakauer, Schinken-, Pfeffer-, Käse- und Gyrosgriller, Hähnchenrouladen (gefüllt), Hähnchenschnitzel, Schweineschnitzel, Pinkel, MettendenDeutschland, Frankreich, Belgien, Österreich, Großbritannien, Dänemark und Bulgarien (Feriengebiete am Schwarzen Meer)

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.