Cloppenburg Der sicherlich bekannteste Rollstuhlfahrer Deutschlands, Samuel Koch, kommt auf Einladung des Bildungswerkes Cloppenburg am Dienstag, 2. Juni, in die Kreisstadt. Dort hält er unter dem Motto „Wolle Vorwärts“ eine Konzertlesung, bei der Gäste eingeladen werden, auch ehrliche Fragen zu stellen. Auch mehr als neun Jahre nach seinem Unfall in der Sendung „Wetten dass…“ bewegt Kochs Schicksal. Für den ehemaligen Kunstturner hat sich seit dem 4. Dezember 2010 vieles verändert.

Authentisch, nachdenklich und zugleich humorvoll reflektiert er in seiner Konzertlesung über seine Erfahrungen vor, während und nach dem Unfall, heißt es in der Ankündigung. Vertraut und sehr persönlich tausche Samuel Koch Gedanken über das Risiko, die Freiheit und seinen Glauben aus.

„Hätte ich von Anfang an gewusst, dass ich so lange Zeit fast vollständig gelähmt verbringen muss, ich wäre davongelaufen. Aber ich habe auch viele Stunden erlebt, die schön und glücklich waren und die mir gezeigt haben, dass das Leben manchmal weiter geht, als man denkt“, sagt Koch heute.

Mit Energie und nicht totzukriegendem Humor bewegt sich Samuel Koch nun rollend statt Salti schlagend durchs Leben, absolvierte ein Schauspielstudium „ohne Körper“ und spielt mittlerweile am Staatstheater in Darmstadt.

 Karten gibt es beim Bildungswerk oder bei der Buchhandlung Terwelp für 17 Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.