+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 20 Minuten.

Neue Bundesregierung
Karl Lauterbach soll Gesundheitsminister werden - Verteidigung geht an Lambrecht

Cloppenburg Helmut Gels, neuer Präsident des Landesverbandes Oldenburg im Deutschen Roten Kreuz (DRK), hat jetzt das DRK in Cloppenburg besucht. Der 67-Jährige ist im Juni im Zuge der 79. Landesversammlung zum Präsidenten gewählt worden. Trotz seiner bisher noch kurzen Amtszeit ist der ehemalige Vechtaer Bürgermeister bereits von der Vielschichtigkeit der Aufgaben fasziniert.

Aufgaben präsentiert

Gels hatte die Landesgeschäftsführerin Daniela-Florina Udrea mitgebracht. Gemeinsam wurden sie von der Kreisgeschäftsführung sowie dem Bereichsleiter Rettungsdienst in die Aufgaben des Kreisverbandes, des Haupt- und Ehrenamts sowie des Rettungsdienstes eingewiesen. „Für mich ist es faszinierend, wie vielschichtig die Aufgaben unseres DRK sind. Es gibt so viele Bereiche, in denen immer wieder neue Ansätze erarbeitet werden, um unseren Mitmenschen die bestmögliche Hilfe anzubieten“, so Gels.

Zur Frage, welchen Eindruck Gels vom DRK-Kreisverband Cloppenburg bekommen habe, antwortet er: „Ich bin fasziniert und begeistert zugleich. Das DRK in Cloppenburg stellt sich für mich als eine hochprofessionelle Einheit dar, welche unseren Stellenwert gegenüber der Öffentlichkeit im Positiven stärkt. Das Engagement ist hier bemerkenswert groß. Nicht nur die hauptamtlichen, sondern speziell die rund 800 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stellen eine große Stütze unserer Gesellschaft dar.“ Sie machten ihre Arbeit mit Begeisterung und stünden hinter den Grundsätzen des DRK, vor allem hinter dem der Menschlichkeit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nicht ausruhen

Doch auch die Corona-Pandemie beschäftigt den neuen Präsidenten: „Die Welt hat sich verändert. Wir müssen gemeinsam in die Zukunft blicken und dürfen uns nicht ausruhen.“ Vor allem im sozialen Bereich entstünden ständig neue Räume aufgrund menschlicher Bedürfnisse.

Beeindruckt zeigte sich Gels auch von den Neuanschaffungen des Rettungsdienstes: „Die Statistik zeigt, dass in unserem Einsatzgebiet immer weniger Unfalltote zu beklagen sind“, sagte Gels. Dies sehe er als einen großen Erfolg des Rettungsdienstes. „Dass Menschen in Unfallsituationen überleben, zeigt, dass unsere Rettungskräfte optimale Hilfe leisten und immer ihr Bestes geben.“

Hoher Stellenwert

Der Präsident wünscht sich, dass der Stellenwert des DRK in der Öffentlichkeit zumindest gehalten, vorzugsweise aber ausgebaut und in der Gesellschaft gefestigt wird. „Ich wünsche mir, dass sich das DRK im gesellschaftlichen System wiederfindet.“ Das Ehrenamt sei dabei starker Partner und trage dazu bei, Hilfe für Menschen in schwierigen Situationen zu leisten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.