Cloppenburg Am Freitag wurde die Allgemeine Verwaltungsvorschrift (AAV) zur Ausweisung von mit Nitrat belasteten und eutrophierten Gebieten im Bundesrat verabschiedet. Die AVV soll grundsätzlich für eine Vereinheitlichung der Auflagen der einzelnen Bundesländer sorgen.

Der Landvolkverband Cloppenburg hat bereits im Vorfeld erhebliche Kritik an der AVV geübt. So wurde unter anderem kritisiert, dass die vorgesehene Messstellendichte von einer Messstelle pro 50 Quadratkilometer nicht ausreiche. Das gesamte Verfahren zu Bestimmung der sogenannten roten Gebiete sei viel zu pauschal. Die vom Landvolk geäußerten Bedenken hätten nicht zu einer wesentlichen Änderung auf Bundesebene geführt, so Hubertus Berges, Vorsitzender des Kreislandvolkverbandes Cloppenburg. Er forderte die Landesregierung in Hannover auf, bei der Umsetzung der vom Bundesrat verabschiedeten Verwaltungsrichtlinie nicht pauschal vorzugehen, sondern eine differenzierte Bewertung vorzunehmen. Dies sei unerlässlich.

Falls dies nicht erfolge, werde man den eingeschlagenen juristischen Weg weiter verfolgen müssen, so Berges abschließend.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.