Cloppenburg /Bersenbrück Der Fußball-Oberligist TuS Bersenbrück hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Die Bersenbrücker um ihr neues sportliches Führungsduo Thorben Geerken und Maximilian Grimm haben zwei Spieler verpflichtet, die auch in der OM-Region bekannt sind.

Wema und Kheder

Der TuS Bersenbrück verpflichtete Marvin-Osaze Wema (zuletzt Sportfreunde Lotte) und Awrdekhan „Ordi“ Kheder (ehemals BV Essen). Dies gab der TuS Bersenbrück in der Pressemitteilung bekannt. Wema war in der Jugend unter anderem beim BV Cloppenburg aktiv.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Marvin ist ein junger, hochtalentierter und ehrgeiziger Spieler aus der Region und passt somit perfekt in unser Anforderungsprofil. Er hat eine sehr gute Ausbildung genossen und wird uns dabei helfen, das Ziel Klassenerhalt zu verwirklichen.“, sagt TuS-Manager Sport Thorben Geerken. Wema bringt aus seiner Zeit in Lotte bereits Herren-Regionalligaerfahrung mit.

Vertrag bis 2022

Der 19-Jährige unterschrieb beim TuS einen Vertrag bis 2022, heißt es in der Pressemitteilung. Ebenfalls seine Unterschrift unter einen Vertrag setzte der 19-jährige Kheder. Über Kheder heißt es in der Pressemitteilung der Bersenbrücker: „Kheder hat zuletzt in der Landesliga für den BV Essen gespielt und hier bereits mit sehr guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht. Der schnelle und abschlussstarke, irakische Mittelfeldspieler möchte den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen.“ Kheder, der für den BV Essen in der laufenden Serie in zwei Partien zwei Tore erzielt hatte, wurde bis zum Ende der Saison mit Option auf eine weitere Spielzeit verpflichtet.

Kheder ist nicht der einzige Akteur aus dem Kader des BV Essen, der nun nach und nach einen Verein gefunden hat. So schlossen sich unlängst der Torhüter Janne Kay und der Offensivspieler Lucas Abel dem VfL Wildeshausen an (unsere Redaktion berichtete).

ihnken nach Vechta

Bereits im alten Jahr hatte der Bezirksligist SFN Vechta die Verpflichtung von Philipp Ihnken (unsere Redaktion berichtete) bekanntgegeben. Der BVE hatte gegen Ende des vergangenen Jahres den Rückzug seiner ersten Herrenmannschaft aus der Landesliga gemeldet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.