Cloppenburg Das Soestebad in Cloppenburg eröffnet frühestens im Mai. Das geht aus einer Pressemitteilung der Stadt Cloppenburg vom Dienstag hervor.

Eigentlich war die Wiedereröffnung des Bades, das nach einem Wasserschaden am 23. August 2018 seit Monaten geschlossen ist, zunächst von der Stadtverwaltung mit Ende März angegeben worden. Doch dann kam es zur erneuten Panne: Während der Befüllung der ersten Becken mit Wasser seien an einigen Gebäudewänden Durchfeuchtungen festgestellt worden, teilte die städtische Pressestelle am 20. März mit.

Damals war das Ausmaß der Schäden noch nicht klar. Angesichts der Probleme mussten die Arbeiten zur Wiederherstellung des Bades unterbrochen werden: Fachleute betrieben weitergehende Untersuchungen zur Ursachenforschung. Aktuell sind alle noch anstehenden Reparaturarbeiten voll im Zeitplan, heißt es aus dem Rathaus. Sofern alle bestellten Ersatzteile planmäßig geliefert und verbaut würden, könnten die Reparaturarbeiten bis Ende April abgeschlossen werden. Im Anschluss werde das Bad wieder in den Probebetrieb genommen und nach diesem Testlauf durch das Gesundheitsamt beprobt. Erst nach einer positiven Beprobung darf das Soestebad dann wieder öffnen, so die Pressestelle.

Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.