Cloppenburg Die Freiwillige Feuerwehr Cloppenburg ist mit einer neuen Homepage online gegangen. Wie der Pressesprecher der Wehr, Björn Lichtfuß, mitteilte, wurde die Neugestaltung notwendig, nachdem ein Hackerangriff den bisherigen Internetauftritt zerstört hatte.

Sebastian Leuschner, Heiner Rohde, Sandro Pohl, Sebastian Brake und Andre Siemer hatten sich gemeinsam an die Website-Gestaltung gemacht. „Wir waren gezwungen etwas Neues anzufangen. Mit der alten Seite hat die Neue gar nichts mehr zu tun“, so Sandro Pohl. Die neue Visitenkarte der Cloppenburger Feuerwehr präsentiere sich nun schlank und übersichtlich.

Viele Inhalte der alten Seite wurden gestrichen oder stark gekürzt. Heiner Rohde: „Wir wollen dem Bürger ohne viel Ballast zeigen, was die Feuerwehr Cloppenburg leistet. Der Bereich des Einsatzgeschehens findet große Beachtung. Hier haben wir angesetzt und vor allem die Präsentation der Einsatzbilder auf den neusten Stand gebracht.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.


Mehr Infos unter   www.feuerwehr-cloppenburg.de 

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.