Essen Ehrungen, Beförderungen und Ernennungen standen im Mittelpunkt der Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Essen. Als Ehrengäste konnte Ortsbrandmeister Magnus Bäker den stellvertretenden Kreisbrandmeister Berthold Bäker, Bürgermeister Heiner Kreßmann und seinen allgemeinen Vertreter Matthias Meyer begrüßen.

In seinem Tätigkeitsbericht listete Magnus die Einsätze der Wehr auf, die zu zwei Großbränden, drei Mittelbränden und sechs Kleinbränden gerufen wurde. Neunmal erfolgte eine Alarmierung durch Brandmeldeanlagen ortsansässigen Firmen. Die Zahl habe gegenüber dem Vorjahr leicht abgenommen, erklärte Bäker. Insgesamt wurde die Wehr zu 39 Einsätzen gerufen. Besonders belastend seien die Verkehrsunfälle, bei denen es um die Rettung verletzter Personen ging.

Im diesmal nur neunmonatigen Berichtszeitraum gab es 19 Dienstabende, die im Schnitt von 43 Kameraden besucht wurden. „Das ist wirklich sehr gut,“ lobte Bäker. Insgesamt leisteten die Kameraden bei Einsätzen, Dienstabenden und sonstigen Einsätzen von der Tierrettung, Aus- und Fortbildung und sonstigen Hilfeleistungen 4466 Stunden im Dienst der Allgemeinheit. Zurzeit gehören der Wehr 59 Aktive und 22 Mitglieder der Seniorenabteilung an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kreßmann sprach den Feuerwehrkameraden seinen Dank für die geleistete ehrenamtliche Arbeit zum Wohl der Bürger der Gemeinde aus. Er wies auf die erheblichen Investitionen hin, die die Gemeinde für die Wehren getätigt habe und sicherte auch zukünftig die Unterstützung durch die Gemeinde zu.

Auch die Jugendwehr war im vergangenen Jahr sehr aktiv, wie deren Leiter Martin Schwienhorst berichtete. Neben der Ausrichtung des Pfingstzeltlagers auf dem Campingplatz in Essen, gab es einen Reinigungstag, den Kreisfeuerwehrtag und einen Ausflug nach Hamburg zur Berufsfeuerwehr und zum Miniaturwunderland.

Neuer Leiter der Jugendfeuerwehr wurde Marco Risch. Beförderungen zum Oberfeuerwehrmann erhielten Thomas Albers und Moritz Blömer, zum Hauptfeuerwehrmann Johannes Albers, Marco Risch, Julian Schleper, Thilo Kalvelage und Philipp Pigge, zum Löschmeister Hendrik Bukde, zum Hauptlöschmeister Walter Spille und Martin Schwienhorst und zum Brandmeister schließlich Sven Erber.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.