Scharrel Die Jugendfeuerwehr Scharrel blickt in diesem Jahr auf ihr 25-jähriges Bestehen zurück. Im Jubiläumsjahr sind insgesamt 19 Kinder und Jugendliche dort aktiv. Bereits in den 80er Jahren hatten insbesondere jüngere Kameraden der Feuerwehr Scharrel angeregt, eine Jugendwehr zu gründen.

Aber erst unter der Führung von Ortsbrandmeister Karl-Heinz Krause wurde sie am 9. April 1994 gegründet und war damit die achte Jugendfeuerwehr im Landkreis Cloppenburg. Zum ersten Jugendwart wurde Hans-Jürgen Janssen gewählt. Sein Stellvertreter war Berthold Lucassen und als Helfer fungierten Stefan Vocks und Jens Blechschmidt. Nachdem Janssen Ende der 90er Jahre zum Kreisjugendfeuerwehrwart gewählt wurde, übernahm Stefan Burdorf die Jugendfeuerwehr. Es folgte Frank Tholen, der 2012 von Dominik Niehaus als Jugendwart in Scharrel abgelöst wurde.

Im Februar 2015 wurde Johannes Alberding Jugendwart und ist es noch heute. Ebenfalls seit Februar 2015 ist Marcus Norrenbrock sein Stellvertreter. Der aktive Scharreler Feuerwehrmann Daniel Wemken bekleidet das Amt des stellvertretenden Gemeindejugendwartes. Als Betreuer fungieren Vera Tameling, Thomas Kuhl, Kirsten Hesenius, Luara Witte und Tobias Janßen. Schon bei der Gründung waren zwei Mädchen dabei und die ersten in einer Jugendwehr des Landkreises.

Die Jugendfeuerwehr nimmt jedes Jahr an vielen Veranstaltungen teil wie Tannenbaumaktion, Osterfeuer, Kreisfeuerwehrtag, Scharreler Dorffest, Weihnachtsmarkt. Alljährlich wird ein Jugendfeuerwehrmann des Jahres gekürt. Das ist derzeit Phil Hesenius. Und es gibt auch ein Jugendkommando, dem Niklas Tammling, Jannik Hermes, Dominik Wiesner, Ozan Kurt, Kevin Roeffzaad, Anton Westhoff, Felix Burdorf und Robin Ackermann angehören.

Schon viele aktive Kameraden, die aus der Jugendfeuerwehr kamen, sind in die aktive Feuerwehr übernommen worden. Eltern, deren Kinder bei der Jugendwehr mitmachen möchten, können sich bei der Führung der Feuerwehr oder der Jugendwehr selber melden.

Höhepunkt bei der Jugendwehr ist das jährliche Zeltlager zu Pfingsten. So werden sich die Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis sowie einige Gastgruppen anderer Rettungsdienste aus Anlass des 25-jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr und des 125-jährigen Bestehens der Freiwilligen Feuerwehr Scharrel diesmal auf dem Dorfplatz in Scharrel treffen.

Erwartet werden dazu von Freitag, 7. Juni, bis Pfingstmontag, 10. Juni, mehrere Hundert Jungen und Mädchen mit ihren Betreuern. Die Anreise und der Aufbau der Zelte sind am Freitag ab 12 Uhr. Um 18.30 Uhr erfolgt die Lagereröffnung, ab 19 Uhr gibt es einen ersten Wettkampf im Schießen. Am Samstag gibt es einen Orientierungsmarsch sowie den Kreisentscheid. Am Abend folgt ein Lagergottesdienst mit Gästen.

Am Pfingstsonntag gibt es vormittags Schwimmwettbewerbe und ab 10.30 Uhr einen Frühschoppen für die Ortsfeuerwehren. Am Sonntagnachmittag werden Gäste und die Familien der Lagerteilnehmer zu Kaffee und Kuchen erwartet. Abends gibt es eine Miniplaybackshow. Am Pfingstmontag findet vormittags das „Spiel ohne Grenzen“ statt. Am Nachmittag werden die Zelte abgebaut und gegen 15.30 Uhr heißt es Antreten zur Siegerehrung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.