CLOPPENBURG Das Fahrradwendegerät, das 2007 an der BBS Technik in Cloppenburg in einem Kooperationsprojekt mit der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta entwickelt worden ist, schreibt Erfolgsgeschichte: Zwei neue Fahrradwendegeräte wurden jetzt von Schulleiter Heinz Ameskamp, Klassenlehrer Dieter Stolte und den Schülern der Industriemechanikerklasse MIN 4-1 an Polizeibeamte der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land und des Polizeikommissariats Nordenham übergeben. Im Beisein des Leiters der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta, Leitender Polizeidirektor Günter Schell, führten die Schüler die Funktion der Geräte zunächst vor und überreichten diese dann an ihre neuen Besitzer.

Den Polizeibeamten in Cloppenburg hilft das Gerät seit 2007 dabei, rückenschonend und zeitsparend bei Registrieraktionen die Räder auf den Kopf zu stellen, um die meist unter dem Tretlager eingeschlagene Rahmennummer zu erfassen.

Sinkende Fallzahlen

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dass die Registrierungen zur Verhütung von Fahrraddiebstählen beitragen, zeigen deutlich die sinkenden Fallzahlen in der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta in diesem Deliktsbereich. So verringerte sich hier die Anzahl der Fahrraddiebstähle von 2519 im Jahr 2008 auf 1778 im Jahr 2011. Die Fertigstellung des Geräts bedeutete für die BBS Technik längst nicht das Ende des Projekts: Die Schüler und ihr Lehrer tüftelten weiter, verbesserten hier und dort etwas und stärkten so der Polizei weiter „den Rücken“.

„Wertvoller Beitrag“

Im Jahr 2009 erhielt neben der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta auch die Polizeidirektion Hannover eine verbesserte Ausgabe des Wendegerätes. Nachdem diese Geräte im Mai 2011 beim Deutschen Präventionstag in Oldenburg der Öffentlichkeit präsentiert worden waren, bekundeten verschiedene Polizeidienststellen aus dem norddeutschen Raum Interesse. Der Kontakt zur BBS Technik wurde über das Präventionsteam der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta hergestellt, schließlich wurden die beiden jetzt überreichten Geräte in Auftrag gegeben.

„Sie haben damit einen wertvollen Beitrag zur Kriminalitätsverhütung geleistet“ – so ist es auf der Urkunde zu lesen, mit der sich die auswärtigen Polizeibeamten bei den Schülern und Verantwortlichen der BBS-Technik bedankten.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.