Molbergen /Ermke Unglückliches Ende eines Tankvorganges: Diesel ist aufgrund eines Defektes an der Automatik einer Zapfsäule auf einem Firmengelände eines Torfwerkes an der Straße Wittensand in Ermke ausgelaufen und hat unter anderem den Timmerlager Bach verunreinigt. Nach bisherigen Erkenntnissen lief ein Ölabscheider über, und der auslaufende Diesel gelangte über ein Kanalgrundrohr für Oberflächenwasser in einen nahegelegenen wasserführenden Graben. Ein Verursacher wurde ermittelt. Gegen diesen wird nun wegen des Verdachts einer Gewässerverunreinigung ermittelt.

Aufgefallen war der Diesel auf dem Timmerlager Bach am Dorgdamm einem Zeugen, der sich am Samstag gegen 18 Uhr bei der Feuerwehr Lastrup meldete. Es wurden die Feuerwehren Lastrup und Molbergen, das Technische Hilfswerk (THW) Cloppenburg, das Umweltamt des Landkreises Cloppenburg sowie die Polizei verständigt. Es sind erste gefahrenabwehrrechtliche Maßnahmen getroffenen worden. Durch das THW wurden Ölsperren ausgelegt. Es wurden Proben vom Gewässer entnommen, welche untersucht werden. Im Zuge der Ermittlungen, die noch andauern, konnten die Ursache und der Verursacher für die Verunreinigung festgestellt werden, so die Polizei.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.