Menslage /Löningen In der Nacht zu Freitag ist es auf der Löninger Straße in Menslage zu einem schweren Verkehrsunfall mit mehreren verletzten Personen gekommen. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand der Polizei ereignete sich der Unfall gegen 23 Uhr, als ein Opel Insignia von Löningen kommend in Richtung Ortsmitte unterwegs war. In einer Rechtskurve kam der Wagen vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab, prallte gegen drei Bäume und wurde auf die gegenüberliegende Straßenseite geschleudert.

Als die Einsatz- und Rettungskräfte wenig später an der Unfallstelle eintrafen, befanden sich an dem total beschädigten Wagen drei alkoholisierte, schwer verletzte Männer im Alter von 23 bis 26 Jahren. Keiner von ihnen will den Wagen gefahren haben, vielmehr habe eine unbekannte vierte Person das Autos gesteuert und sei nach dem Unfall geflüchtet. Eine sofortige Absuche der Umgebung durch Polizei und Feuerwehr (mit Wärmebildkamera) nach dieser Person verlief ergebnislos.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Osnabrück wurden den drei Männern im Krankenhaus Blutproben entnommen. Der Opel wurde für eine kriminaltechnische Un­tersuchung sichergestellt. Hinweise Sache nimmt die Polizei in Bersenbrück entgegen (Tel. 05439/9690).

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.