SCHARREL „Das ist wirklich eine tolle Sache, bei der wir gerne mitmachen“, freut sich der Chef der Freiwilligen Feuerwehr Scharrel, Ortsbrandmeister Wolfgang Fennen. In den nächsten Wochen stellt die NWZ  in einer Serie in Kurzform die Feuerwehrleute im Saterland in der Serie „Ich bin gern bei der Feuerwehr“ vor.

In der Scharreler Wehr sind laut Fennen derzeit 60 Feuerwehrleute aktiv, 15 Mitglieder umfasst die Jugendfeuerwehr. Bei ihren Rettungseinsätzen kann die Wehr auf sieben Fahrzeuge zurückgreifen.

Viele Stunden ihrer Freizeit opfern die Rettungskräfte alljährlich, um anderen Menschen zu helfen und um Brände und andere Katastrophen zu bekämpfen. Allein im vergangenen Jahr mussten die Mitglieder der Feuerwehr Scharrel zu 126 Einsätzen fahren und leisteten dabei 1986 Einsatzstunden. Das bedeutete Rekord seit Gründung der Feuerwehr vor mittlerweile 133 Jahren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "kurz vor acht" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Positiv ist die Mitgliederentwicklung in den vergangene Jahren verlaufen. Denn von 40 im Jahr 2006 stieg die Zahl der Feuerwehrleute nun auf 60 an. Zudem gehören noch zusätzlich fünf Kameraden der sogenannten First-Responder-Gruppe an.

Maßgeblich an der positiven Entwicklung der Scharreler Wehr ist auch dessen Förderverein beteiligt, der regelmäßig unter der Regie vom Vorsitzenden Manfred Fennen First-Responder-Symposien organisiert, an den Rettungsfachleute weit über die Gemeindegrenzen des Saterlandes hinaus teilnehmen.

Stolz ist man bei der Feuerwehr in Scharrel auch auf die erfolgreiche Jugendarbeit. „Nachwuchsprobleme wie etwa andere Vereine kennen wir eigentlich nicht“, sagt Jugendfeuerwehrwart Frank Tholen. 15 Jugendliche sind derzeit hier aktiv. Im vergangenen Jahr leistete der Nachwuchs noch mit 13 Mitgliedern 3635 Dienst- und Arbeitsstunden. Tendenz steigend.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Thomas Neunaber Barßel/Saterland / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.