Essen Alkoholisiert hat am frühen Dienstagmorgen ein 21-Jähriger aus Lastrup einen schweren Verkehrsunfall verursacht. Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 6.30 Uhr auf der Lastruper Straße (K 165) in Essen.

Der 21-Jährige fuhr die Lastruper Straße aus Essen kommend in Richtung Lastrup. Im Verlauf einer Rechtskurve überholte der junge Mann dann mit seinem Audi, vermutlich mit überhöhter Geschwindigkeit, den BMW eines 28-Jährigen und stieß mit einem entgegenkommenden Passat eines 24-jährigen Mannes aus Molbergen zusammen.

Nach der Kollision schleuderte der Audi gegen einen Baum, der 21-jährige Fahrer und der Fahrer des Passats wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt. Beide mussten durch die Freiwillige Feuerwehr Essen befreit werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Wehr war mit 26 Einsatzkräften und mehreren Fahrzeugen vor Ort. „Wir mussten bei diesem Unfall alle Kräfte zusammennehmen. Die Bergung war sehr schwierig und physisch und psychisch eine Herausforderung“, so der Einsatzleiter, Ortsbrandmeister Magnus Bäker.

Der Fahrer des VW Passat wurde mit schwersten Verletzungen von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Auch der Audifahrer wurde durch den Unfall schwer verletzt. Ein Alkoholtest bei dem Fahrer des Audi durch die Polizei ergab den Wert von 0,98 Promille. Dem jungen Mann droht nun ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs.

Der 45-Jährige Beifahrer in dem Passat erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurde der BMW ebenfalls beschädigt, der Fahrer blieb jedoch unverletzt.

Der Sachschaden beträgt laut Polizei rund 15.000 Euro. Zeitweise musste die K 165 voll gesperrt werden.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.