Emstek Die Freiwillige Feuerwehr Emstek ist personell sehr gut aufgestellt. 2018 konnten sechs neue Kameraden gewonnen werden, so dass die Wehr jetzt über 67 aktiven Kameraden verfügt. Neu sind Pouria Naser Ranjbar, Carlo Duhme, Paul Vocke, Julian Schilmöller, Josef Tapken und Hermann Abeln. Trotz der vielen Herausforderungen sei die Feuerwehr immer noch eine schlagkräftige Feuerwehr, was immer wieder bei den Einsätzen unter Beweis gestellt werde, so Gemeindebrandmeister Reinhard Vaske bei der Generalversammlung im Feuerwehrhaus. Die Zukunft der Feuerwehr Emstek werde vor allem durch den Feuerwehrbedarfsplan bestimmt, der gerade erarbeitet werde. Vaske rechnet damit, dass viel Geld in die Hand genommen werden müsse.

Bürgermeister Michael Fischer sagte, dass 2018 ein sehr intensives, aber dennoch erfolgreiches Jahr gewesen sei. Es gab eine neue Kostensatzung für die Feuerwehr, trotz einiger Vorbehalte wurde diese Satzung umgesetzt. Den ersten Entwurf des Feuerwehrbedarfsplans kündigte Fischer für April an.

Die Feuerwehr Emstek wurde 2018 zu weniger Einsätzen gerufen als im Jahr zuvor. Registriert wurden 34 Kleinbrände, acht Mittelbrände und vier Großbrände, 24 Sturmeinsätze, vier technische Hilfeleistungen, drei Gefahrguteinsätze, zwei Öleinsätze, eine Gasausströmung, eine Türöffnung und zwei sonstige Hilfeleistungen. Weiterhin wurde die Feuerwehr Emstek zu acht Verkehrsunfällen gerufen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Als Gruppenführer wurden Tobias Themann und Simon Vorwerk gewählt. Den Posten als stellvertretender Gruppenführer übernimmt Sebastian Werner. Laut Vaske wurde bewusst eine stellvertretende Gruppenführerstelle nicht besetzt, um bei den jungen Kameraden den Anreiz zu schaffen in Zukunft Führungsaufgaben zu übernehmen.

Nach 17 Jahren gab Alfons Lücking sein Amt als Pressewart ab. Lücking war seit 2002 Gemeindepressewart bei der Feuerwehr Emstek und war einer der ersten Pressewarte im Landkreis Cloppenburg. Seinen Posten übernahm Nico Hülskamp.

Gemeindebrandmeister Reinhard Vaske und Bürgermeister Michael Fischer nahmen außerdem Beförderungen vor. Feuerwehrmänner sind jetzt Dennis Nasou, Waldemar Stürmer und Felix Fischer, Feuerwehrfrau wurde Marie Wagner, Oberfeuerwehrmänner wurden Tobias Zibert und Tobias Ellmann, Hauptfeuerwehrmann wurde Nico Hülskamp, Hauptfeuerwehrfrau Stefanie Siemer und Löschmeister Simon Vorwerk.

In seiner Begrüßungsrede hatte Vaske ein Ausblick in die Zukunft und die neuen Aufgaben für die freiwilligen Feuerwehren gewagt. Die Auswirkungen des Klimawandels seien immer deutlicher zu spüren. Für die Feuerwehren bedeute das häufigere Sturm- und Starkregeneinsätze. Außerdem sei mit einer stärkeren Konfrontation mit Gaffern zu rechnen, die unter anderem auch das Einsatzgeschehen stören. Nicht zuletzt sei es in letzter Zeit immer häufiger zu Übergriffen auf Mitarbeiter des Rettungsdienstes oder auch der Feuerwehr gekommen.

Eine weitere Problematik sei der „Feuerwehrkrebs“. Laut einer Studie kanadischer Forscher besteht für Feuerwehrkräfte ein erhöhtes Krebsrisiko. Aufgrund dieses Risikos werden die Vorschriften für die Hygiene an Einsatzstellen erhöht. Brandbetroffene Einsatzkleidung muss vor Ort abgelegt werden.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.