Cloppenburg /Südkreis Die Polizei hat auch am vergangenen Wochenende einige Verstöße gegen die Corona-Auflagen festgestellt. In Cloppenburg feierten am Samstagabend acht Jugendliche/Heranwachsende eine Garagenparty. Da sie aus mehr als zwei Haushalten stammten, wurden sie aufgefordert, die Feier zu beenden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Dem kamen sie auch nach. Zwei Jugendliche wurden ihren Eltern übergeben. Ein Bußgeld bleibt ihnen nicht erspart.  In einem gastronomischen Betrieb in Cloppenburg (Außer-Haus-Verkauf) trugen zwei Angestellte am Samstag gegen 20.30 Uhr nicht ihre Mund-Nase-Bedeckung. Auch hier wurden Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen gefertigt.  Beim Überqueren der Emsteker Straße wurde am Samstag um 12.15 Uhr ein 33-jähriger Radfahrer aus Cloppenburg von einem Lkw leicht erfasst. Der 38-jährige Lkw-Fahrer aus Emstek, der vorfahrtsberechtigt war, konnte trotz Bemühungen den Zusammenstoß nicht verhindern. Der Radfahrer wurde schwer verletzt in das Krankenhaus in Quakenbrück gebracht.  Weiterhin wurde am Samstag gegen 20 Uhr ein moldawischer Staatsbürger (28), der mit einem Pkw die Fritz-Reuter-Straße befuhr, kontrolliert. Er zeigte eine moldawische Fahrerlaubnis vor. Diese hat jedoch in Deutschland ihre Gültigkeit verloren. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.  Auf der Cappelner Straße überprüften Polizeibeamte am Samstag, 17 Uhr, einen 15-Jährigen aus Lastrup, der mit einem Kleinkraftrad unterwegs war. Er ist nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis.  In Molbergen kontrollierten Beamte kurz nach Mitternacht einen 20-jährigen Pkw-Fahrer. Bei einem Drogentest wurde die Beeinflussung mit Betäubungsmitteln festgestellt. Ihn erwartet ein Ordnungswidrigkeitenverfahren.  In Höltinghausen kam es am Freitag gegen 10 Uhr im Einmündungsbereich Gartenstraße/Schulstraße zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein unbekannter Fahrer bog mit seiner Sattelzugmaschine mit Auflieger aus der Gartenstraße in die Schulstraße ab und beschädigt dabei den Radweg. Zuvor war der Beifahrer ausgestiegen und hatte zwei Warnbaken zur Seite gestellt.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei Emstek unter   04473/ 932180 zu melden.  In Essen kam es am Freitag zwischen 16.30 und 18 Uhr zu einem Einbruch in ein Wohnhaus an der Brinkstraße. Zeugen werden gebeten, verdächtige Beobachtungen an die Polizei Essen 05434/924700 zu melden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.