+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 15 Minuten.

Rauchsäule über dem Chempark
Explosion in Leverkusen - Polizei im Großeinsatz

CAPPELN Viel Blumen für die Damen und viel Lob für die Brandschützer gab es jetzt in der Halle der freiwilligen Feuerwehr Cappeln. Bürgermeister Reinhold Grote (CDU) übergab Josef Witte den Gemeindewappenteller und eine Urkunde. Witte schied nach zwölf Jahren als Schwichteler Ortsbrandmeister wegen der Altersgrenze aus. Grote lobte vor allem das Engagement Wittes in der Jugendarbeit.

Witte ist 1975 in die Feuerwehr eingetreten und wurde 1985 vorerst kommissarisch stellvertretender Ortsbrandmeisters. 1997 wurde er zum Ortsbrandmeister und seit 2000 zuerst kommissarisch zum stellvertretenden Gemeindebrandmeister bestellt.

Kreisbrandmeister Hubert Thoben dankte dem treuen Kameraden, der eine aktive Mannschaft verlasse. Korrektheit, Fairness und vor allem sein kameradschaftliches Verhalten habe Witte ausgezeichnet. Für seine Verdienste im Oldenburger Feuerwehrverband erhielt Witte die Ehrennadel in Silber. Als Nachfolger wurde Jörg Benkert ernannt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ebenfalls aus Altersgründen schied der stellvertretende Ortsbrandmeister aus Schwichteler, Wilhelm Sommer, aus seinem Ehrenamt. Der Bau des Feuerwehrhauses fiel in seine Amtszeit, und das Organisieren der Kreismeisterschaften zählte ebenso zu seinen Aufgaben. Grote übergab dem Ersten Hauptbrandmeister die Ernennungsurkunde zum Ehrengemeindebrandmeister. Sommer war seit 1978 in der Feuerwehr und seit 1994 Gemeindebrandmeister. Ihm folgt Jörg Witte.

Als Ehrenortsbrandmeister erhielt Otto Kuper die Ernennungsurkunde. Kuper führte die Wehrmänner von Elsten von 1984 bis 2008. Die neue Unterkunft für den Brandschutz, mehrere Siege bei Wettkämpfen und die Organisation von Kreisfeuerwehrfesten in Elsten führte Grote als Indiz für das Engagement des Brandschützers an.

Gemeindebrandmeister Wolfgang Grötzschel bedankte sich bei den Wehrmännern. Weiterhin im Amt bleiben Ortsbrandmeister Helmut Grötzschel und sein Vertreter Heinrich Krefter in Cappeln.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.