Cloppenburg Der Großbrand in der Cloppenburger Innenstadt, bei dem zwei Häuser komplett zerstört und weitere in Mitleidenschaft gezogen wurden, ist vermutlich „durch Flammeneinwirkung beim Verschweißen von Bitumenbahnen ausgelöst worden“. Das teilte die Pressestelle der Polizei Cloppenburg am Montag mit.

Wie berichtet, war das Feuer am Freitag, 28. Februar, gegen 11.30 Uhr im unteren Bereich des Gebäudes in der Langen Straße 47 ausgebrochen und hatte sich von dort aus weiter ausgebreitet. Rund 190 Kräfte verschiedener Freiwilliger Feuerwehren, Polizei und Rettungsdienst waren im Einsatz, um den Brand zu löschen, Bewohner und Kunden zu evakuieren und einen reibungslosen Ablauf der Löscharbeiten zu ermöglichen. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig, da in der City viele ältere, als leicht brennbar geltende Gebäude dicht an dicht aufeinander stehen. Darüber hinaus befanden sich im hinteren Teil des Gebäudes Nummer 45 auch noch etliche Farbdosen einer dort ansässigen Bilder- und Rahmenwerkstatt. Zwei Personen wurden mit Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus eingeliefert. Der Schaden geht in die Millionen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Anuschka Kramer Redakteurin / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.