MOLBERGEN Mit so vielen Zuschauern hatte Ortsbrandmeister Werner Burrichter von der Freiwilligen Feuerwehr Molbergen nicht gerechnet. Mehr als 250 Zuschauer verfolgten die Einsatzübung im Ferienpark Landal in Dwergte.

Als Übungsvorlage wurde ein Feuer in einer Kinderspielstätte angenommen. Drei Kinder wurden vermisst. „Da kommt die Feuerwehr“, sagte ein Junge, der voller Erwartung am Eingang des Ferienparks auf das Eintreffen der Retter wartete. Im Ferienpark war am Montag Anreisetag, und da in den Niederlanden auch Ferien waren, war ein Großteil der Landal-Gästehäuser, in denen zu einem hohen Prozentsatz Niederländer Urlaub machen, belegt.

Schwerer Atemschutz

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

An beiden Seiten standen die großen und kleinen Besucher, so dass die vier Einsatzfahrzeuge der Molberger Feuerwehr nur schrittweise zu ihrem Übungsobjekt kamen. Schnell rüsteten sich vier Trupps der Feuerwehr mit schwerem Atemschutzgeräten aus. Menschenrettung war ein Ziel der Übung. Die drei vermissten Kinder konnten schnell geborgen werden.

Gleichzeitig begann die Feuerwehr mit der Brandbekämpfung, die als zweites Übungsziel ausgegeben war. Über die Tanklöschfahrzeuge und den vorhandenen Hydranten innerhalb des Geländes konnte eine ausreichende Wasserversorgung hergestellt werden.

Alle Übungseinheiten wurden hautnah von den Besuchern verfolgt. Jede Menge Fotos wurden gemacht.

Feuerwehr gelassen

Gemeindebrandmeister Stefan Willenborg und die 30 Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Molbergen sahen es jedoch gelassen. „Im Ernstfall müssen wir auch mit vielen Zuschauern rechnen“, so der Gemeindebrandmeister.

Zufrieden zeigte sich Ortsbrandmeister Werner Burrichter mit dem Übungsverlauf. „Alle gestellten Aufgaben wurden gut bewältigt“.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.