Harkebrügge 15 Jahre seien eine lange Zeit, sagte am Dienstagmorgen Melanie Burchert, Rektorin der Junker-Harke-Grundschule in Harkebrügge, als sie sich in der Sporthalle der Schule von Schülern, Kollegen und Eltern verabschiedete. Wie berichtet, wechselt die 41-Jährige zum 31. Juli nach Groß Hesepe im Emsland, um dort ab dem kommenden Schuljahr die Grundschule zu leiten.

Sichtlich gerührt bedankte sich Melanie Burchert für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren. „Ich werde ganz oft an das Kollegium zurückdenken“, sagte die scheidende Rektorin. Es seien viele Freundschaften entstanden. Ihrer Kollegin Anne Tönjes, die kommissarisch die Harkebrügger Grundschule leiten wird, wünschte sie viel Unterstützung. „Die schönste Lösung wäre, wenn sie es weitermacht“, richtete sich Melanie Burchert an die Lehrerin. Wie berichtet, konnte bislang keine Nachfolge für die Schulleitung gefunden werden.

Die Grundschüler überreichten ihrer Rektorin gemeinsam auf der Bühne zum Abschied Rosen. Ohne ein dreifaches Hoch ließen sie Melanie Burchert nicht gehen. „Danke für deine tollen Ideen“, richtete sich Lehrerin Beate Volz (Personalrat) an die scheidende Rektorin. Unter anderem sei während ihrer Amtszeit das Haus zu einer Ganztagsschule geworden. Beate Volz wünschte Melanie Burchert an ihrer neuen Schule einen guten Start.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Vor 15 Jahren trat Melanie Burchert in der Grundschule Harkebrügge ihre erste Stelle als Lehrerin an. 2009 Übernahm sie die Schulleitung von Barbara Moormann, die an die Marienschule Barßel wechselte. Aus persönlichen Gründen hatte sich Melanie Burchert wie berichtet entschieden, die Rektorenstelle im Emsland anzunehmen. Täglich legt die in Schöninghsdorf bei Twist (Emsland) wohnende Rektorin bislang 88 Kilometer mit dem Auto nach Harkebrügge zurück.

Ebenfalls tränenreich wurden am Dienstagmorgen in der Sporthalle Referendarin Marina Brauner und Lehrerin Birgit Pekeler verabschiedet. Letztere wechselt an die Barßeler Grundschule.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/cloppenburg 
Video

Melanie Jepsen Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.