Strücklingen /Barßel /Cloppenburg Mehrmals pro Woche macht Rosa Strohschnieder ehrenamtlich Senioren eine Freude. Die Strücklingerin ist seit 2017 eine von vier ehrenamtlichen DUO-Seniorenbegleiterin im Saterland. „Man wird mit großer Freude begrüßt und nimmt am Ende auch Glücksgefühle mit nach Hause“, sagt Strohschnieder, die sich um mehrere Senioren kümmert.

Dabei verschenkt sie etwas an die Senioren, das Kinder und Enkel oder auch Pflegedienste oft nicht ausreichend bieten können: gemeinsame Zeit. „Wir gehen oft spazieren, gehen zur Kirche, unterhalten uns sehr viel oder ich komme mit zum Arzt“, gibt Strohschnieder einen Überblick über ihr Aufgabenfeld. Dabei besucht sie manche Senioren einmal pro Woche, andere auch nur einmal im Monat – je nachdem, was sie und der Senior bevorzugen.

Ausgeglichenheit wichtig

„Um ein guter Seniorenbegleiter zu sein, ist Ausgeglichenheit wichtig. Man muss interessiert an seinem Gegenüber sein, nachfragen und Gespräche aktiv führen“, zählt die Strücklingerin auf. „Es ist sehr wichtig, gut zuhören zu können“, bestätigt auch Elisabeth Hermes, die beim Seniorenstützpunkt des Landkreises Cloppenburg für die Ausbildung von Seniorenbegleitern zuständig ist. Es müsse demjenigen zudem wichtig sein, wie es dem anderen gehe. Auch dafür sei Ausgeglichenheit wichtig, ergänzt Strohschnieder: „Manchmal kommt man auch belastet nach Hause, denn man erfährt in Gesprächen schließlich auch Sorgen, Nöte und Ängste.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

58 ausgebildete DUO-Seniorenbegleiter sind im Landkreis Cloppenburg ehrenamtlich im Einsatz. „Sie helfen bei Einkäufen, führen Gespräche und verbringen gemeinsame Zeit mit den Senioren“, sagt Hermes. Die meisten Seniorenbegleiter arbeiten in Cloppenburg (15), Garrel (11) und Emstek (9). Der Bedarf ist aber überall im Landkreis größer als das Angebot. In Bösel und Barßel gibt es derzeit niemanden, der als „DUO“ tätig ist.

Viele Senioren alleine

„Es wäre schön, wenn noch mehr ,DUOs’ qualifiziert werden könnten“, findet Strohschnieder. Immer mehr Senioren seien alleinstehend und auf Unterstützung im Alltag angewiesen. Oft seien es die kleinen Dinge, bei denen Unterstützung gebraucht wird. Nur so könnten sie lange in ihrer vertrauten Umgebung ein möglichst selbstständiges Leben führen.

Der Seniorenstützpunkt des Landkreises bietet am Donnerstag, 6. Februar, in Kooperation mit den Seniorenbeiräten Barßel und Saterland eine Informationsveranstaltung zur Qualifizierung zum DUO an. Beginn ist um 10 Uhr im Pfarrheim, Marienstraße 12 in Barßel.

Die Qualifizierung beginnt am 13. Februar und findet an zehn Terminen, wöchentlich jeweils dienstags und donnerstags in der Zeit von 8.30 bis 12.15 Uhr, statt. Bei der Qualifizierung geht es nicht um Pflege, sondern um Gesprächsführung, Beschäftigung, rechtliche Fragestellungen und darum, das Altern zu verstehen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Nach Abschluss erhält jeder Teilnehmende ein Zertifikat. Weitere Informationen und Anmeldungen beim Seniorenstützpunkt. Ansprechpartnerin ist Elisabeth Hermes (Telefon  04471/15872).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.