[SPITZMARKE]CLOPPENBURG CLOPPENBURG/EB - Die Klasse BFW 2-3 der Berufsbildenden Schulen am Museumsdorf Cloppenburg hat sich in einem Projekt mit dem Thema Verhütung/Geschlechtskrankheiten/Aids beschäftigt und präsentiert die Ergebnisse zurzeit in einer Ausstellung in der Schule. Die Schülerinnen und Schüler stellen neben den traditionell bekannten auch viele neue Methoden der Empfängnisverhütung vor.

Wie sich im Projekt herausstellte, waren den jungen Leuten die meisten sexuell übertragbaren Krankheiten mit ihren Folgen bisher unbekannt. Das neu erworbene Wissen löste deswegen bei vielen Überraschung und einen großen Schrecken aus. Das Thema Aids spielte eine große Rolle. Eine Ansteckung mit dieser Krankheit ist besonders bedrohlich, da sie in der Regel über kurz oder lang zum Tod führt.

Weltweite Studien haben nach Angaben von Klassenlehrerin Vivian Wollnitza festgestellt, dass mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung – in Deutschland sogar annähernd zwei Drittel – ihr Sexualverhalten aus Angst vor Aids geändert hat. Diesen Erfolg der Aids-Prävention gelte es zu sichern. Gerade jungen Menschen müsste daher früh vermittelt werden, wie sie sich und ihren Partner vor Aids schützen könnten.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der wirksamste Schutz vor einer Erkrankung, auch an einer Geschlechtskrankheit, sei das Kondom, das im Bedarfsfall unverzüglich zur Verfügung stehen sollte. „Immer eines dabei haben“ lautet deswegen die Devise der BBS-Klasse. Neben der Information wirbt die Klasse mit ihrer Projektpräsentation auch für Offenheit rund um das Thema Sexualität.

www.bbsam.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.