Sedelsberg Es ist geschafft: Willi Kamphaus, Vorsitzender des Bürgervereins Sedelsberg und Hauptinitiator des Sedelsberger Naturlehrpfades, hat in den vergangenen Wochen und Monaten viele Stunden rund um den Sedelsberger Ententeich gearbeitet, damit er rechtzeitig zur Einweihung fertig ist. Alle Beteiligten, Helfer und Bürger sind eingeladen, am Samstag, 11. Mai, bei der offiziellen Freigabe des „Seelterlounder Leerpaad“ dabei zu sein. Treffpunkt ist um 15 Uhr auf dem Parkplatz bei der Schützenhalle am Moorgutsweg.

Dort wird Kamphaus alle Gäste begrüßen und sicherlich wird auch Bürgermeister Thomas Otto ein Grußwort sprechen. Danach geht es gemeinsam auf den Rundgang zu den neun Naturlehrpfad-Stationen, die Pfarrer Ludger Fischer einsegnen wird. Neben einem Tipi für Kinder gibt es Stationen mit verschiedenen Würfelspielen mit unter anderem verschiedenen Pflanzen und Tieren, einem Waldrätselbuch, einem Holzklangspiel, eine Station zum fließenden Gewässer und zum Stillgewässer, eine zum Thema Biene inklusive Insektenhotel und eine Aussichtsplattform über dem Ententeich.

Angebracht wurden von den Grundschülern der Astrid-Lindgren-Grundschule gemeinsam mit Vertretern des Nabu Nistkästen für Halbhöhlenbrüter. Die Kästen zieren Namen von Sedelsberger „Futterstellen“, die Kamphaus angebracht hat. Zum Thema „Tarnung“ gibt es ebenfalls Informationen und Anschauungen. Die Besucher können zudem einen Baumwurzelparcours oder aber einen Parcours aus unterschiedlichen Stoffen wie Rindenmulch, Schwarztorf, Gritt, Sägemehl, Pinienrinde, Weißtorf, Kork und Holzspäne erleben.

Gemeinsam mit Sebastian Utermann von der Gesellschaft zur Förderung von Solidarität und Partnerschaft e.V. (Gespa) in Göttingen entwickelte Kamphaus das Konzept des Lehrpfads. Die Kosten des Projektes, das durch den Bürgerverein Sedelsberg und die Niedersächsische Bingo Umweltstiftung mit Unterstützung der Gemeinde finanziert wird, belaufen sich auf rund 30 000 Euro.

Bei der Realisierung mitgeholfen haben neben den Schülern der Grundschule Sedelsberg auch die Kinder aus dem Kindergarten St. Marien, der Hegering, die Sportanglergruppe Saterland, die Katholische Landjugendbewegung, das Blasorchester Sedelsberg und der Schützenverein.

Übrigens sind die Tafeln am Lehrpfad in Hochdeutsch und Saterfriesisch gehalten. Wie Kamphaus bei seinen Arbeiten an den Stationen in den vergangenen Wochen festgestellt hat, verzeichne der „Seelterlounder Leerpaad“ bereits jetzt einen erheblichen Anstieg an Läufern und Spaziergängern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.