Saterland Das Bildungswerk Saterland macht auch zu Corona-Zeiten wieder Angebote und hat sein Frühjahrsprogramm 2021 vorgelegt. Vorsitzender Pfarrer Ludger Fischer sowie die Ansprechpartnerinnen Birgit Walker und Kerstin Heese stellten es nun vor.

Flyer liegen an mehreren Stellen aus

Die Flyer mit dem neuen Kursprogramm des Bildungswerks Saterland liegen bei den Banken, in den Apotheken, Supermärkten und weiteren Geschäften im Saterland aus. Sie sollen, sobald wieder möglich, auch an die Schulen und Kindergärten verteilt werden.

Anmeldungen zu den Kursen bei Birgit Walker (Telefon  0173 9734157), im Pfarrbüro unter Telefon  04498/ 707730 und bei der Gemeinde Saterland unter Telefon  04498/940102 oder auf der Internetseite des Bildungswerks Saterland unter

    www.bildungswerk-saterland.de

„Das Programm für das erste Halbjahr 2021 ist wegen der Corona-Pandemie zwar abgespeckt, aber dennoch wieder einmal bunt gemischt“, sagt Walker, die die pädagogische Verantwortung trägt. Insgesamt sind es weniger Veranstaltungen und wegen der Corona-Pandemie legt das Bildungswerk diesmal ein besonderes Augenmerk auf Online-Angebote. So werden beispielsweise am Mittwoch, 10. Februar, und Mittwoch, 10. März, jeweils ab 19 Uhr Kurse zum Online-Konferenz-Tool „Zoom“ angeboten. An diesen Abenden lernen die Teilnehmer „Zoom“ kennen, erlangen erste Erfahrungen und können das Programm austesten. In einem zweiten Teil werden wichtige Hinweise rund um eine Online-Konferenz präsentiert und Tipps zum richtigen Verhalten gegeben.

Präsenzkurse

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ab Ende März bis Anfang April soll es auch wieder Präsenzangebote geben, sofern es die Situation bis dahin zulässt. Die geltenden Hygienebestimmungen werden auch dann eingehalten werden müssen. Zu den Präsenzangeboten zählen die beliebten Kurse im Bereich Autogenes Training, Youngo sowie Vorträge im Bereich Ernährung als auch die PARENS-Kurse.

Eine besondere Veranstaltung des Bildungswerkes in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde St. Jakobus Saterland ist am Samstag, 24. April, die Präventionsschulung für ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in der Kirche. Ziel dieser Schulung ist es, aufmerksamer für die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen zu werden, um für deren Sorgen und Nöte sensibler zu sein und um Wege aufzuzeigen, die Hilfe bieten. Die Kirchengemeinde Saterland hat in diesem Bereich ein eigenes Schutzkonzept erarbeitet und möchte damit ihre ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sensibilisieren, Kinder besser vor Missbrauch zu schützen.

Nach mehreren Anfragen gibt es auch die Schulung „Letzte Hilfe – Umsorgen von schwer erkrankten und sterbenden Menschen am Lebensende“ wieder, berichtet Walker. Einen festen Termin gibt es noch nicht, aber Anfragen von interessierten Teilnehmern sind jederzeit möglich.

Radtour ab 8. April

Der Seniorenbeirat weist auf seine geplanten Fahrradtouren durch das Saterland ab Donnerstag, 8. April, hin. Sofern es Corona zulässt, soll dann wieder jeden Donnerstag eine circa 25 Kilometer lange Tour durch das Saterland und um zu gestartet werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.