Bösel Schülern das plattdeutsche Sprachgut näher bringen, das hatte sich vor Jahren die Oberschule Bösel vorgenommen. Im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft versammelten sich einmal wöchentlich neun Schüler, um gemeinsam Platt zu lernen (die NWZ  berichtete). Neben dem Lesen von Texten, studierten die Schüler auch kleine Sketsche und Theaterstücke ein. Die NWZ  hat nachgefragt, was auch dem Projekt geworden ist.

„Die AG gibt es nicht mehr“, sagt Rektor Herbert Bley. Das Projekt, das anfangs auf großes Interesse unter den Schülern gestoßen sei, habe mangels Teilnehmer mittlerweile auf Eis gelegt werden müssen, bedauert er. Die Lehrerinnen Christina Höne und Birgit Lamping hatten seinerzeit den Schülern die Sprache vermittelt. Eine plattdeutsche Theater-AG ergänzte das Angebot. „Natürlich ist es schade, aber mit drei oder vier Schülern können wir keine AG machen“, so Bley. „Da brauchen wir mindestens sieben bis neun.“ Vielerorts im Nordkreis gehört die Vermittlung der plattdeutschen und saterfriesischen Sprache mittlerweile zum festen Angebot. Die Grundschule „Litje Skoule Skäddel“ in Scharrel wurde Anfang März von Kultusministerin Frauke Heiligenstadt für ihr Engagement ausgezeichnet (die NWZ  berichtete).

Ganz ausschließen wolle Bley einen zweiten Anlauf an seiner Schule nicht. „Für die Region gehört Plattdeutsch einfach dazu.“ Zugleich sagt er: „Das müssen die Schüler aber selbst wählen.“ Jeder neuen AG liege eine Schülerabfrage zugrunde. Der plattdeutsche Lesewettbewerb, den Birgit Lamping seit 1997 organisiert, bleibe dagegen weiterhin bestehen, sagt Bley

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Melanie Jepsen Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.