Friesoythe Der neue Dienststellenleiter des Polizeikommissariats Friesoythe, Jürgen Kuhlmann, setzt vermehrt darauf, Schülern im Rahmen von Praktika einen Blick hinter die Kulissen seiner Dienststelle zu ermöglichen. Der Erste Polizeihauptkommissar möchte damit in der hiesigen Region einen Beitrag dazu leisten, junge Menschen für den Polizeiberuf zu interessieren.

Auch Matthias Wedermann (17), Schüler der Fachoberschule Technik in Friesoythe, sowie Laura Erbes (15) vom Laurentius-Siemer-Gymnasium in Ramsloh nutzten kürzlich diese eher nicht alltägliche Gelegenheit. Während Laura für zwei Wochen vom Schulalltag freigestellt war, um ins Berufsleben herein zu schnuppern, absolvierte Matthias das Praktikum während der Osterferien auf freiwilliger Basis.

„Erzählungen meiner Tante, die bei der Kripo arbeitet, haben mein Interesse am Polizeidienst geweckt“, sagte Matthias Wedermann. Bei Laura Erbes kam der erste „Impuls“ ebenso aus der Familie – der Mann ihrer Schwester ist bei der Polizei tätig.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beide Schüler konnten den Beamten somit einige Tage bei der Ausübung ihres Dienstes über die Schulter schauen. Besonders interessant fanden es Matthias und Laura, wenn sie mit auf Streife durften. „Ich hatte sogar das große Glück, dass ich beim Verkehrssicherheitstraining in Ahlhorn mit dabei sein durfte“, freute sich Laura Erbes.

„Wir geben uns viel Mühe, stetig eine ansprechende Betreuung der Schüler zu gewährleisten“, versichert Polizeikommissar Christian Grupe. Der Praktikumskoordinator lässt aber auch ganz klar durchblicken, dass der Vergabe eines Platzes zunächst ein Auswahlverfahren vorangehen würde, da nur eine begrenzte Aufnahmekapazität vorhanden sei.

Interessenten für den Dienst des Polizeibeamten, die im Nordkreis zuhause sind, können sich mit den Einstellungsberatern Michael Boss und Markus Witten in Verbindung setzen (Telefon   04491/93160). Für Interessenten aus dem übrigen Kreisgebiet stehen Anne Tholen sowie Birgit Sauerland bei der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta zur Verfügung (Telefon   04471/1860-106 und            04471/1860-206).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.