MOLBERGEN „Watt hett dann schipp?“ fragte Hildegard Thölke ihre Zuhörer aus den vierten Klassen der Grundschule Molbergen. „Das ist ja Englisch, und heißt Schiff“, wussten die Kinder. Erstaunt schauten sie, als Thölke erzählte, das Wort komme eigentlich aus dem Plattdeutschen, genau wie „help“, „fish“ oder „coffee“, und viele andere Worte. So beteiligten sich die Mädchen und Jungen, obwohl sie, wie die zehnjährige Diana vorher glaubten, kein Wort „Platt“ zu verstehen.

Thölke, eine pensionierte Grundschullehrerin aus Lohne, liest im Auftrag der Oldenburgischen Landschaft. Bei der Initiative „PlattArt“ stellt sie Kindern plattdeutsche Geschichten vor, spricht mit ihnen, oder erzählt Witze. „Mir liegt die Erhaltung und Pflege der plattdeutschen Sprache sehr am Herzen. Das spielerische Lernen im täglichen Umgang bereitet Kindern Freude. Die Lohnerin hat zwei Bücher herausgegeben. Sie enthalten unter anderem etwas Heimatgeschichte sowie Beiträge von Alfons Niemöller und Werner Kuper.

Seit dem Wintersemester 2008/2009 wird das Niederdeutsche auch Studenten der Hochschule Vechta näher gebracht. „120 Studenten haben sich eingeschrieben,“ weiß Thölke. „Unsere angehenden Lehrer werden so auf den Unterricht in ortsnaher Mundart vorbereitet. Das sichert und belebt den Erhalt dieses Kulturgutes in unserer Region.“ Begeistert zeigten sich auch die Viertklässler aus Molbergen. Sie versuchte sich immer wieder in der für manche von ihnen doch ungewohnten Mundart.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Geschichten und Gedichte von Menschen

aus der

Nachbarschaft

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.