CLOPPENBURG Bei einem Empfang im Saal des Molberger St.-Franziskus-Hauses, dem ein Gottesdienst in der Kapelle vorausging, hat sich die Pfarrgemeinde St. Marien Bethen bei Pfarrer Heinrich Kenkel bedankt und sich von ihm verabschiedet.

Dieser hatte in den vergangenen Jahren viele seelsorgerische Aufgaben in Bethen, Kellerhöhe und Varrelbusch übernommen und sich bei den Gemeindemitgliedern große Sympathien erworben. Aus Altersgründen hat er sich jetzt dazu entschieden, auf eine Einbindung in den regulären Gottesdienstplan der Gemeinde zu verzichten. Die Beliebtheit des Geistlichen kam durch die Teilnahme von Abordnungen aller Altersgruppen an der Abschiedsfeier zum Ausdruck. Dabei gab es Dankesworte und auch Erinnerungsgeschenke.

Pfarrer Dr. Dirk Költgen, der zusammen mit den Amtsbrüdern Wolfgang Spindelmann und Paul Klostermann an der Feier teilnahm, übermittelte den Dank der Pfarrgemeinde und überreichte als Auszeichnung den Marientaler des Wallfahrtsortes. Pfarrer Kenkel habe viele Menschen als guter Zuhörer und als fürbittender Beter in allen Lebenssituationen begleitet und ihnen Zeugnis christlichen Glaubens vermittelt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Pfarrer Kenkel besuchte die Volksschule in Beverbruch, legte am Gymnasium in Cloppenburg das Abitur ab und studierte danach Theologie in Münster und Fulda. Am 17. Dezember 1955 wurde er von Bischof Michael Keller in Münster zum Priester geweiht. Die längste Zeit als Seelsorger verbrachte Pfarrer Kenkel in der Pfarrgemeinde St. Andreas, Cloppenburg. Zudem war er lange als Landespräses für Frauen und Frauenjugend im Offizialatsbezirk Oldenburg tätig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.