FRIESOYTHE Ein frohes Wiedersehen und viel „Hallo“ gab es jetzt 33 Jahre nach der Entlassung aus der Realschule Friesoythe für die ehemaligen Schülerinnen und Schüler der Klasse 10 a. Treffpunkt des ersten gemeinsamen Wiedersehens nach der Schulentlassung war die alte Schule an der Dr.-Niermann-Straße.

Klassenlehrer Ernst Richard Kühling freute sich sichtlich, seine ehemaligen Schüler wieder zu sehen, das gleich galt auch für Ute Berger, Klaus Linke, Alfons Schröder und Norbert Bögershausen, der die Ehemaligen durch das Schulgebäude führte. Dabei durfte noch einmal auf den alten Bänken Platz genommen werden. „Jetzt ist es ein ganz anderes Gefühl als seinerzeit bei den Arbeiten“, wurde von einer ehemaligen Schülerin bemerkt.

Nach einer Kaffeetafel führte der Weg nach Altenoythe in die Gaststätte Dumstorff. Mit einem festlichen Menü ließ man sich hier verwöhnen und feierte das Wiedersehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Organisatoren des Treffens, Andrea Baumdick und Hubert Kathmann, freuten sich über die gute Beteiligung und lobten, dass einige ehemaligen Klassenkameraden keine Fahrkilometer gescheut hätten, um dabei sein zu können. Zwar seien die meisten Ehemaligen vor Ort sowie in der näheren Umgebung geblieben, aber einige hätten auch den „Wanderstab“ in die Hand genommen und weitab von Friesoythe eine neue Heimat gefunden. Dass sie unter anderem aus Oberhausen und aus Emden den Weg zu den alten Freunden nach Friesoythe gefunden hätten, sei besonders schön, lobten die Organisatoren.

Die Idee zum Klassentreffen sei von den „Einheimischen“ auf dem Friesoyther Schützenfest gefasst worden, hieß es. Andrea Baumdick sowie Hubert Kathmann wurden aktiv und setzten die Idee in die Tat um. Dafür wurden sie mit viel Beifall belohnt. Beim gemütlichen Beisammensein nach dem Festessen tauschten die ehemaligen Realschüler alte Erinnerungen aus. Einhelliger Tenor war, sich in sieben Jahren zum 40-jährigen Entlassungsjubiläum erneut zu treffen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.