THüLE In Thüle wohnen gleich vier erfolgreiche Mathematikspezialisten. Die Schüler der 3. und 4. Klasse der Grundschule beteiligten sich unter der Leitung ihrer Lehrer Sabine Rolfes und Bernd Wegener an der bundesweit ausgeschriebenen Mathematik-Olympiade. Mit einem zweiten Platz war Felix Ziemba und mit dritten Plätzen Paul Oltmann, Jessica Koopmann und Maik Kuhlen in der dritten Runde auf Landesebene erfolgreich. Der nach Altersstufen gegliederte Wettbewerb für die Klassen drei bis zwölf erfordert logisches Denken, Kombinationsfähigkeit und kreativen Umgang mit mathematischen Methoden. Die Mathematik-Olympiade wird für Grundschüler in drei Runden ausgetragen, die Leistungsstärksten einer Stufe qualifizieren sich für die nächstfolgende. Die Ansprüche der Aufgabenstellung wurden dabei immer weiter nach oben geschraubt. Für ihre tollen Leistungen wurden die Schüler mit Urkunden belohnt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.