+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Carl Wilhelm Meyer in Oldenburg
Traditionsunternehmen CWM beantragt Insolvenz

Bösel Für drei Lehrer der Oberschule Bösel heißt es, Abschied zu nehmen. Mit Ende dieses Schuljahres gehen Konrektor Reinhard Lanfer, Willi Bruns und Uwe Herbst in den Ruhestand. Am Dienstag wurden sie im Rahmen einer kleinen Feierstunde von Kollgen und Schülern gebührend verabschiedet.

„Viele stellen heutzutage die Selbsterfüllung in den Mittelpunkt ihrer Tätigkeit. Euer Dienst war stets ein Dienst an der Allgemeinheit“, lobte Schulleiter Herbert Bley die langjährige Tätigkeit des Trios.

Konrektor Reinhard Lanfer, 64, unterrichtete seit 1982 an der Oberschule Deutsch, Religion und Sport. „Bei aller Vorfreude auf die kommende Zeit ist mir bewusst, dass dies ein einschneidender Punkt im Leben ist“, sagte Lanfer. „Meine letzte Unterrichtsstunde, mein letzter Klassenbucheintrag, all das habe ich sehr bewusst durchlebt in den vergangenen Tagen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Uwe Herbst, 62, war seit 1998 in Bösel tätig und unterrichtete Kunst, Werken, Englisch, Geschichte und Erdkunde. In seiner Abschiedsrede las er eine Strafarbeit eines ehemaligen Schülers vor, der auf ungewollt komische Weise schrieb, wie man einen Lehrer zu behandeln hat. „Diese Arbeit hat mich in schweren Zeiten immer wieder aufgemuntert“, sagte Herbst mit einem Schmunzeln.

Seit 1981 war Willi Bruns, 64, an der Oberschule tätig und unterrichtete Deutsch, Sport und Religion. „Es war eine tolle, tolle Zeit, die wir hier in Bösel gemeinsam erleben durften“, dankte Bruns seinen Kollegen.

Auch Bürgermeister Hermann Block sprach seinen Dank für die geleisteten Dienste aus. „Wie verlieren hier heute über 100 Jahre Berufserfahrung. Es spricht für das gute Klima in der Schule, dass alle drei gemeinsam verabschiedet werden.“

Für musikalische Unterhaltung sorgte der Chor der 6. Klasse und auch die Lehrer hatten für die Ruheständler ein Lied vorbereitet.

Jonas Schönrock Barßel / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.