Cloppenburg Cloppenburgs Gymnasiallehrer laufen Sturm gegen die vom Land geplante Arbeitszeitverlängerung. Mit Transparenten und Plakaten haben sich am Donnerstag etliche Pädagogen an der Protestaktion „5 vor 12“ beteiligt, zu der die Lehrergewerkschaft GEW landesweit aufgerufen hatte – parallel zu einer Anhörung zur Arbeitszeitverordnung vor Lehrerverbänden in Hannover.

Um 11.25 Uhr fiel der Startschuss beim Clemens-August-Gymnasium (CAG). Ausgerüstet mit Plakaten marschierten die Lehrer vor dem Schulgebäude auf und gingen – musikalisch begleitet – eine Protestrunde. Unterstützung bekamen sie dabei von Lehrern der Berufsbildenden Schule am Museumsdorf, die so ihre Solidarität bekundeten.

Pünktlich um 11.55 Uhr standen dann etliche Lehrer der Liebfrauenschule bereit, um ihrerseits zu protestieren, jedoch nicht allein: Eine Abordnung des CAG gesellte sich zu ihnen, um den Zusammenhalt der Schulen in der Stadt zu dokumentieren.

Wie berichtet, kämpfen die Lehrer gegen die geplante Arbeitszeitverlängerung sowie die damit verbundene Vernichtung von Einstellungschancen für den pädagogischen Nachwuchs, aber auch gegen den Wegfall der Stundenermäßigung von älteren Lehrkräften.

„Die Lehrer fühlen sich betrogen, denn die Landesregierung hatte zugesagt, während der Ausgleichsphase ihrer Arbeitszeitkonten die Arbeitszeit nicht zu erhöhen. Außerdem sind zugesagte Altersermäßigungen ersatzlos gestrichen worden“, kritisierte Martin Hirschmann, Personalrat am CAG. Franz-Josef Hermes von der Liebfrauenschule kündigte an, dass dem Protest am Donnerstag weitere folgen werden.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv 
Anuschka Kramer Redakteurin / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.