Lastrup Sechs Jahre lang war Sonja Westendorf Vorsitzende des Fördervereins der Astrid-Lindgren-Grundschule in Lastrup. Nun übergab sie das Amt an Bettina Brak. Günter Bremer löste die bisherige 2. Vorsitzende Anja van Dijk ab. „Für uns ist der Förderverein unverzichtbar. Jede Schulveranstaltung wird begleitet und unterstützt“, lobte unterdessen Rektor Josef Niehaus die Arbeit des Gremiums.

Zu Beginn der diesjährigen Generalversammlung gab die Vorsitzende Sonja Westendorf einen Rückblick auf die Arbeit im vergangenen Jahr. So sei erneut der Kindersachenflohmarkt organisiert und eine Cafeteria dabei eingerichtet gewesen, so dass die Einnahmen des Fördervereins zusätzlich zu den Mitgliederbeiträgen der 170 Fördervereinsmitglieder deutlich aufgebessert werden konnten. In den sechs Jahren ihrer Arbeit als Vorsitzende habe es eine gute Zusammenarbeit mit der Schule gegeben. Auch in der Öffentlichkeit sei die Arbeit des Fördervereins anerkannt.

Der Verein könne durchaus stolz auf das bisher Erreichte sein. „Wir haben für die aktive Pausengestaltung Kickertische angeschafft. Die Spielkisten werden laufend mit Spielgeräten aufgefüllt. Für die Musik- und Theateraufführungen und für sonstige schulischen Veranstaltungen konnten sechs Head-Sets, eine Bühne, eine transportable Musikanlage und ein Beamer angeschafft werden. Aber auch die Anschaffung eines Klaviers, von zwölf Gitarren und mehrerer anderer Musikinstrumente konnten wir realisieren“, listete Westendorf nur einen Teil der Anschaffungen auf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Förderverein will auch weiterhin die regelmäßig wiederkehrenden Veranstaltungen wie die Theaterfahrten der Schule nach Osnabrück, Oldenburg oder Ahmsen unterstützen und den Kindern so eine günstige Teilnahmegebühr ermöglichen. „Bei den Sportveranstaltungen wie der Mini-WM oder anderen Schulveranstaltungen konnte sich die Schule immer auf die finanzielle oder personelle Hilfe der Idealisten des Vereins verlassen. Ein besonderes Anliegen ist es dem Vorstand immer gewesen, die Gewaltprävention für das 4. Schuljahr mit einem nennenswerten Betrag zu unterstützen“, so Niehaus.

Schriftführerin bleibt Doris Lübke. Seit 21 Jahren führt Mechtild Klüsener die Kasse und ist somit letztes Gründungsmitglied im Vorstand. Als Beisitzerin ausgeschieden aus dem Vorstand ist Katrin Thölke. Als Beisitzer arbeiten nun im nächsten Jahr Rashid Abali, Elvira Tepe und Sonja Westendorf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.