Stolz zeigen die Mädchen und Jungen ihren „Bibliotheksführerschein für Kindergartenkinder“, den Anne Brinkmann und Martina Olliges vom Büchereiteam in der Kindertagesstätte St. Monika überreichten. Unter dem Motto „Ich bin bibfit“ startete die Katholische öffentliche Bücherei Gehlenberg in Zusammenarbeit mit dem Kindergarten vor einigen Monaten eine Aktion zur frühen Leseförderung. Regelmäßig besuchten die Erzieherinnen mit den Kindern die Bücherei. Dabei wurden die Vorschulkinder aus dem Kindergarten in die Welt der Bücher eingeführt.

Sie lernten Ausleihmöglichkeiten von Medien zur Unterhaltung und Information kennen, erlebten, dass die Bücherei vielfältige Angebote hat, und vor allem erfuhren sie, dass das Lesen Spaß macht.

Das Angebot in der Bücherei, die seit Beginn des Jahres als Kinderbücherei geführt wird, umfasst neben zahlreichen Büchern auch Spiele, Hörbücher, Hörspiele, CDs sowie DVDs. Aktuell sind neue Bücher und Hörbücher eingetroffen, die auch in den Ferien ausgeliehen werden können. Geöffnet ist die Bücherei jeden Mittwoch von 16 bis 18 Uhr und jeden Sonntag von 10 bis 12 Uhr.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die äußeren Bedingungen waren für die Durchführung der Ferienpassaktion des Schützenvereins Gehlenberg äußerst ungünstig. Dennoch ließen viele Kinder sich das Angebot der Grünröcke nicht entgehen und beteiligten sich an mehreren vorbereiteten Stationen, um ihre Treffsicherheit zu beweisen. Im Schießstand des Vereins ging es darum, mit dem Lasergewehr möglichst hohe Ringzahlen zu erreichen und in der Grillhütte am Schützenplatz versuchten die Kandidaten, mit Pfeil und Bogen die Zielscheibe möglichst im Zentrum zu treffen oder beim Dosenwerfen kräftig abzuräumen. Auch beim „Hammerspiel“ und beim Einschlagen von Nägeln in einen Balken war Treffsicherheit gefragt.

Besonders großen Spaß hatten die Teilnehmer beim Schießen mit der Armbrust. Auf einem Laufzetttel wurden jeweils die Ergebnisse notiert und zum Schluss gab es für die erfolgreichsten sechs Teilnehmer Pokale.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.