Cloppenburg Politikverdrossenheit, Desinteresse, Ahnungslosigkeit – ist bestimmt vielerorts zu finden, nicht aber in den neunten und zehnten Realschulklasse der Oberschule Pingel Anton in Cloppenburg. Zum Glück, denn auch wenn die Jugendlichen noch nicht stimmberechtigt sind, ist ihr Kreuz gefordert: Die Schule nimmt an der NWZ -Aktion „Schüler wählen“ teil.

Ein Teil der Jugendlichen durfte am Dienstagvormittag sein Votum abgeben. Im Vorfeld hatten die verantwortlichen Lehrer Regina Seeger, Johannes Bockhorst, Andreas Guseck und Mareke Seegers über Erst- und Zweitstimme bis hin zur Auszählung aufgeklärt. „Wahlen und Demokratie thematisieren wir bereits in den achten Klassen, so dass die Vorarbeit zum Teil bereits geleistet war“, erläuterte Seeger. So hätten die Lehrer gleich mit dem Thema Bundestagswahl einsteigen können. Leicht war der Job dennoch nicht, denn zwischen Sommerferien-Ende und Abstimmung war nicht viel Zeit im Unterricht. Und so galt es für viele Schüler, sich Informationen über Parteien und Programme auch selbst zu erarbeiten.

Einig waren sich die Jugendlichen in den K.o.-Kritierien. „Ausländerfeindliche Parteien wähle ich nicht“, betonte etwa die 14-jährige Vanessa. Auch Steuererhöhungen fielen für die Jugendliche unter die Rubrik „geht gar nicht“. Was die positiven Bewertungen betraf, so punkteten die Parteien mit der Bereitschaft, Bündnisse mit anderen Staaten zu pflegen, die Kriminalität zu bekämpfen oder auch die Wirtschaft weiter zu fördern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kaum stand die eigene Präferenz für die Abstimmung fest, überprüften die Schüler ihre politische Neigung noch mal im Internet beim Wahl-O-Mat. Hier erlebte so mancher Jugendliche eine Überraschung, einige andere konnten sich erst angesichts der Online-Auswertung zu einem Votum durchringen.

Wie die Wahl ausgefallen ist, wird am Montag, 16. September, in der NWZ  veröffentlicht. Dann stehen alle Ergebnisse der teilnehmenden Schulen fest. Diese sind neben der Oberschule Pingel Anton das Copernicus-Gymnasium Löningen, die St.-Johannes-Schule Bakum, das Gymnasium Damme, die Oberschule Lindern und die Anne-Frank-Schule in der Gemeinde Molbergen, die auch ein von der Landessparkasse zu Oldenburg gefördertes NWZ-Projektabo bezieht. So können sich die Schüler in der Zeitung über den Wahlkampf und die hiesigen Kandidaten informieren.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/cloppenburg 
Ein Spezial unter   www.nwzonline.de/schuelerwahl 
Anuschka Kramer Redakteurin / Redaktion Westerstede
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.