Insgesamt waren 23 Auszubildende im Herbst 2018 angetreten, um jetzt erfolgreich ihren Abschluss als „IHK-Fachkraft für Im- und Export“ sowie als „Kauffrau/Kaufmann für Internationale Geschäftstätigkeit“ vorweisen zu können. „Die Offenheit für Internationalisierungsmaßnahmen hat in den vergangenen Jahren nicht nur Großunternehmen, sondern auch in mittelständischen Unternehmen beständig zugenommen. Interkulturelle Kompetenz ist nicht mehr nur nettes Beiwerk, sondern auch ein unentbehrliches Qualifikationsmerkmal“, sagte die Leiterin der Berufsbildenden Schulen Friesoythe, Marlies Bornhorst-Paul.

Die Teilnehmer haben im Laufe der einjährigen Zusatzqualifikation umfassende Kenntnisse in internationalen Geschäftsprozessen erworben, zwei Auslandsaufenthalte über mehrere Wochen in Spanien und England verbracht. Der Auslandsaufenthalt in England wurde durch die finanzielle Förderung von „Erasmus+“ ermöglicht. Zudem wurden Prüfungen für den europäischen Computerführerschein abgelegt und verschiedene Fremdsprachenzertifikate erworben.

Heiner Paffenholz, Vertreter der IHK-Oldenburg, zollte den Absolventen Respekt und den Lehrern der BBS Friesoythe dankte er für ihr großes Engagement. „In den kommenden Jahren werden die Jahrgänge der Babyboomer in Rente gehen und wir stehen vor einer großen klaffenden Lücke an Fachkräften“, sagte er, und es sei deshalb enorm wichtig, Fachkräfte auszubilden und dem Markt zu Verfügung zu stellen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Förderverein der BBS Friesoythe vertreten, durch Reinhold Bley, zeichnete Christina Bent für besondere Leistungen und hohes Engagement mit einem Buchpreis aus.

Samantha Jurkschat, Adriana Kiesel und Mirco Bette, Absolventen beider Zusatzqualifikationen, bedankten sich bei den Ausbildungsbetrieben und den Lehrern, die die Auszubildenden stets motiviert hätten, um die hohen Anforderungen zu meistern. Außerdem erinnerten sie in unterhaltsamen Filmvorträgen an die Zeit in England und Spanien.

Hier die Namen aller Absolventen: Felix Bednarek, Christina Bent, Mirco Bette, Christina Buchmiller, Jan Claassen, Jessica Dumstorff, Sven Hinrichs, Samantha Jurkschat, Sandra Kamphaus, Adriana Kiesel, Jan Kramer, Stefanie Kühter, Jasmina Lammers, Rieke Martens, Kathrin Meyer, Isabell Oldenburg, Marina Plaggenborg, Sebastian Pünter, Laura Rupp, Florian Schönig, Saskia Schwikart, Julia Toben und Niklas Heuermann.

Auszubildende, die sich für die Zusatzqualifikationen an den Berufsbildenden Schulen interessieren, können sich im Internet unter www.bbs-friesoythe.de informieren und bewerben.

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.