RAMSLOH „Ein Förderverein ist in Zeiten leerer Kassen gerade für eine junge Schule wie unsere unverzichtbar“, sagt Reinhard Dreker. Und Dreker kann sich freuen: Seit vergangenem Donnerstag hat nun auch das Gymnasium Ramsloh einen eigenen Förderverein.

30 Gründungsmitglieder hoben den „Verein der Freunde und Förderer des Gymnasiums Ramsloh“ aus der Taufe. Das Ziel ist klar: „Der Verein fördert die Erziehungs- und Bildungsarbeit des Gymnasiums Ramsloh“, so steht es in der Satzung, die von der Gründungsversammlung verabschiedet worden ist. Der Vorstand des neuen Vereins stellte sich am Dienstag vor. Der erste Vorsitzende ist Manfred Fennen. Ihm zur Seite stehen Petra Schmidt als stellvertretende Vorsitzende, Annette Jahn, die stellvertretende Schulleiterin des Gymnasiums, als Schriftführerin und Hartwig Bruns als Kassierer. Reinhard Dreker ist als Schulleiter automatisch Mitglied des Vorstandes.

Ähnlich dem Förderverein des Albertus-Magnus-Gymnasiums in Friesoythe will der Verein Anschaffungen der Schule Fördern, die nicht vom Landkreis als Schulträger übernommen werden. „Der Förderverein in Friesoythe hat zum Beispiel die Skiausrüstung der Skikurse, Tischtennisplatten oder auch Laptops angeschafft. Hier in Ramsloh kann es aber auch wichtig sein, Bilder oder Dekoration für den zunächst recht kahlen Neubau anzuschaffen“, erklärt Dreker. Darüber hinaus werde es zunehmend wichtig, bedürftigen Schülern zum Beispiel die Teilnahme an Klassenfahrten zu ermöglichen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Darüber hinaus ist geplant, eine Schülerbibliothek einzurichten, in der Jugend- und Kinderbücher für die Schüler bereit stehen. Auch ein Bestand an fremdsprachigen Büchern sei denkbar. Bei der Skiausrüstung werde das Gymnasium Ramsloh zunächst weiter mit dem AMG in Friesoythe kooperieren und erst später die Anschaffung einer eigenen Ausrüstung anstreben.

„Der Mitgliedsbeitrag ist mit jährlich zwölf Euro bewusst so niedrig angesetzt worden, dass sich möglichst viele Eltern entscheiden können, dem Verein beizutreten“, betont Dreker

„Eine unserer Hauptaufgaben wird es zunächst sein, neue Mitglieder aus der Elternschaft und dem Kollegium zu werben und auch die Betriebe für eine Unterstützung des Vereins zu gewinnen“, schildert Manfred Fennen die nächsten Ziele des Fördervereins. Dann sei es an der Schulleitung, Wünsche und Projekte für die Förderung durch den Verein vorzuschlagen.

Förderverein im Blick

Der Verein der Freunde und Förderer des Gymnasiums Ramsloh wurde nach dem Vorbild des Fördervereins des AMG Friesoythe gebildet. Auch die Satzung das Vereins wurde dem Vorbild nachempfunden.

Eltern und Lehrer sollen vor allem als Mitglieder geworben werden, aber auch alle anderen, die die Schule unterstützen wollen sind herzlich eingeladen.

Der Mitgliedsbeitrag beträgt jährlich zwölf Euro. Damit soll jedem die Mitgliedschaft möglich sein.

Der Verein unterstützt Anschaffungen und Projekte, die nicht vom Landkreis als Schulträger bezahlt werden.

Das Gymnasium im Internet

www.gymnasium-ramsloh.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.