Cappeln Zum 50. Geburtstag der Cappelner Kindertagesstätte St. Peter und Paul hat sich das Gelände bei prächtigem Wetter schnell mit vielen Gratulanten gefüllt. Bei einem Rundgang durch die Einrichtung konnte man sich über viele Neuerungen informieren, Erinnerungen an vergangene Tage austauschen und die modernen Einrichtungen bestaunen, in denen gegenwärtig 90 Kindergartenkinder und 25 Krippenkinder betreut werden.

Vor Beginn eines Wortgottesdienstes, der von Kindern und von einer Schola der Erzieherinnen musikalisch begleitet wurde, begrüßte die Leiterin Tanja Behnke unter den Gästen auch Vertreter der kirchlichen und politischen Gemeinden sowie des Elternbeirates und der Kindergärten St. Anna Cappeln und St. Marien Sevelten.

Pfarrer Jörn Illenseer erinnerte an die Entstehung und Entwicklung der Kindertagesstätte und an deren starke Veränderungen im erzieherischen sowie im baulichen Bereich. Während der vergangenen 50 Jahre hätten sich die Erzieherinnen mit großem Engagement bemüht, aus christlichem Geiste heraus und mit viel Herzblut die ihnen anvertrauten Kinder auf ihr späteres Leben vorzubereiten. Ein großes Lob zollte der Geistliche auch der ehemaligen Leiterin Birgit Schreiner.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch Bürgermeister Marcus Brinkmann nutzte die Jubiläumsfeier, um dem Personal der Einrichtung den Dank der Gemeinde zu übermitteln. Der Kindergarten St. Peter und Paul sei keine geschlossene Einrichtung, sondern ein offenes Haus, das sich zukunftsorientiert präsentiere. Die Gemeinde Cappeln denke mit Hochachtung an die Gründer, die vor fünf Jahrzehnten den Schritt zum Bau eines Kindergartens gewagt hätten. Die Glückwünsche der evangelisch-lutherischen St. Martinsgemeinde überbrachte Pfarrer Heinrich Petersen, der die gute Zusammenarbeit mit der Leitung des Jubiläums-Kindergartens besonders hervorhob.

Im Anschluss an den offiziellen Teil der Feier nutzten die Besucher die vielfältigen Möglichkeiten, die mit Geschicklichkeitsspielen verschiedener Art angeboten wurden. Viel Resonanz fand auch ein Mitmachkonzert mit Entertainer Christian Hüser. Sehr gefragt war ein Kochbuch mit Rezepten für Lieblingsgerichte von Kindern, das weiterhin zum Preis von acht Euro in der Kindertagesstätte erhältlich ist.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.