Auch in diesem Jahr überreichte die Schülervertretung der Berufsbildenden Schulen Friesoythe über 50 Pakete an die Friesoyther Tafel. Viele Schüler der drei Standorte Thüler Straße, Scheefenkamp sowie Dr. Niermann-Straße packten über mehrere Wochen Pakete für bedürftige Familien, die in dieser Woche Ralf Blazejak und Werner Fuhler, Vertreter der Carla, überreicht wurden. Insgesamt nehmen über 500 Familien die Friesoyther Tafel in Anspruch und 220 ehrenamtliche Helfer unterstützen die Tafel in ihren Bemühungen. Beide waren sichtlich froh über das Engagement der Schüler und bedankten sich. „Ich finde es ganz toll, dass die Bereitschaft unter den Schülern so groß ist, Menschen zu helfen“, sagte Werner Fuhler, Vorsitzender der Friesoyther Tafel. Doch nicht nur die BBS Friesoythe sammelte für bedürftige Familien, auch Kinder der Kindergärten „Don Bosco“, „Gründer Hof“ (beide Friesoythe) sowie „Picolino“ (Altenoythe) haben die Aktion unterstützt.

In gleich zwei weihnachtlichen Veranstaltungen haben sich die Friesoyther Landfrauen auf das Fest eingestimmt. Zunächst ging es mit dem Bus nach Marbeck auf den Waldhof Schulze zum Weihnachtmarkt. Auf dem großen Gelände mit vielen gemütlichen Feuerstellen, Glühweinständen und Angeboten von süß bis handwerklich gab es vieles zu entdecken und probieren. Den Abschluss bildete ein imposantes Wasserfeuerwerk. Gestärkt hatten sich die Frauen vorher in Arnolds Hofcafé. Am warmen Bullerjan gab es ein tolles Frühstücksbuffet, so dass der Tag auf dem Weihnachtsmarkt gut gestartet werden konnte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Darauf folgte die Weihnachtsfeier. Auf dem Hof Kruse am Scharreler Damm wurde ein Hüttenzauber mit Glühwein, Punsch, Waffeln, Suppe und Bratwurst angeboten. Selbstgemachte Kekse, Liköre und Marmeladen wurden für den guten Zweck zum Kauf angeboten.

Im weiteren Verlauf des Abends besuchte Bernhard Meyer aus Garrel die Landfrauen und hatte viele Gedichte und Geschichten unter anderem von Heinz Erhardt in der Tasche. Es mache ihm immer wieder Spaß, Menschen zum Lachen zu bringen, berichtete Meyer. Ein Honorar verlangte er nicht.

Im Anschluss wurden Spenden gesammelt, die gemeinsam mit dem Erlös aus dem Verkauf an Vertreter der Malteser für die Aktion Herzenswunsch-Krankenwagen übergeben werden sollen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.