Friesoythe Bunte Tücher fliegen durch die Lüfte, Handstände werden geprobt und die Mini-Cowboys üben fleißig für ihre Wild-West-Show: Im Kindergarten Don Bosco ist in dieser Woche das Zirkusfieber ausgebrochen. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens an der Meeschenstraße in Friesoythe hat sich der Kindergarten nämlich etwas ganz Besonderes ausgedacht.

Bereits vor zehn Jahren gastierte schon einmal ein Zirkus im Kindergarten. Damals unterstützten die Kinder die Profis bei ihrem Auftritt. „Diesmal sind aber die Kinder selbst die Hauptakteure“, betont Kindergartenleiterin Gabi Tepe. Anlässlich des 20-jährigen Bestehens sei es ein Geschenk an ihre Schützlinge, so Tepe weiter. Und so üben die vier Kindergarten-Gruppen seit Dienstagmorgen zusammen mit dem Team des Zirkus „Chopard“ fleißig für ihren großen Auftritt in der Manege. An diesem Samstag dürfen die 93 Kids dann zeigen, was sie in der Trainingswoche alles gelernt haben. „Es ist ein Erlebnis der besonderen Art“, sagt Tepe. Die jungen Zirkus-Akrobaten schlüpfen dabei unter anderem in die Rolle von Jongleuren, Clowns, Artisten oder auch Zauberern.

Schon im Vorfeld waren die Kinder Feuer und Flamme. Vor Pfingsten baute der Zirkus sein Zelt neben dem Kindergartengelände auf. Viele Kinder, Eltern und Geschwister halfen beim Aufbau. „Die Kinder waren außer Rand und Band, als die Wagen vorrollten“, erzählt die Leiterin.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auftritt der Kleinen Stars

An diesem Freitag haben Großeltern, Freunde, andere Kindergärten und Gruppen die Gelegenheit, an der Generalprobe um 9.30 Uhr teilzunehmen.

Der Kindergarten veranstaltet an diesem Samstag einen „Tag der offenen Tür“. Um 14.30 Uhr beginnt dann die Zirkusvorstellung. Im Anschluss wird es ein Fest für alle geben. Außerdem wird der neue Spielturm eingeweiht.

Karten für die Zirkusvorstellung gibt es im Kindergarten sowie eine halbe Stunde vor Beginn vorm Zelt.

Und wie finden es die Kids selbst? Oskar hat richtig Spaß. Er sei Teil der Cowboy-Show, verrät der Vierjährige und strahlt. Was genau passiert, wollen wir an dieser Stelle aber nicht verraten. Schließlich sollen Sie sich überraschen lassen. „Ich bin schon ganz aufgeregt“, sagt Oskar aber.

Auch Nele gefällt es richtig gut. Die Fünfjährige übt mit ihrer Gruppe Bodenturnen. Dabei lernen die kleinen Artisten, wie eine Pyramide oder auch eine Fahne geht. Den Kopfstand müsse sie noch üben, erzählt Nele. „Ich bin ein bisschen aufgeregt“, sagt die Fünfjährige vor dem Auftritt am Samstag. „Aber ich freu mich.“

Während die eine Gruppe im Zirkuszelt an ihrem Auftritt feilt, nutzen die anderen Gruppen die Pause, um herumzutoben. Zwischendrin flitzen auch die Kinder der Zirkusfamilie über den Hof. Es sei toll, sagt Tepe, denn so würden ihre Schützlinge etwas über das Zirkusleben erfahren.

Eins steht jetzt schon fest: Die Mamas, Papas, Großeltern und Geschwister können stolz auf ihre Mini-Artisten sein. Denn an diesem Tag sind die Kinder des Kindergartens Don Bosco die Stars.

Niklas Benter Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.