Friesoythe Die Sommerferien rücken immer näher – und damit auch das diesjährige Ferienprogramm. Zur Vorbereitung haben sich nun die Gruppen und Vereine des Ortsjugendrings Friesoythe mit dem Stadtjugendpfleger im Jugendzentrum Wasserturm getroffen. Dabei standen das Festlegen erster Termine, die Organisation und die Weiterentwicklung des Programms im Vordergrund. Hermann Thölken, Sprecher des Ortsjugendrings, begrüßte zahlreiche Vertreter aus den Jugendgruppen und Vereinen.

Bevor das diesjährige Ferienprogramm besprochen wurde, berichtete Andreas Tegeler, Vorstandsmitglied des Ortsjugendring, über den diesjährigen Umwelttag, der am 30. März stattgefunden hatte. Für das kommende Jahr ist erstmals ein stadtweit koordinierter Umwelttag geplant, daran beteiligt sich der Ortsjugendring.

Den Zeitplan zur Planung des Ferienprogramms stellte Jugendpfleger Matthias Wekenborg vor. Bis Donnerstag, 9. Mai, können alle interessierten Gruppen und Vereine ihre Veranstaltungen anmelden. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich ab Mittwoch, 12. Juni, anmelden. Der Jugendpfleger und der Vorstand des Ortsjugendrings luden die Gruppen und Vereine ein, gerne mehrere Aktionen anzubieten. Erste Veranstaltungstermine wurden bereits in der Sitzung festgelegt.

Die größte Veränderung in der Organisation des Ferienprogrammes in diesem Jahr erfolgt beim Bezahlverfahren. Nach der Online-Anmeldung werden die Teilnehmerbeiträge nun per Überweisung bezahlt. „Das ist das endgültige Ende der jahrzehntelangen Ferienpass-Warteschlangen“, so Jugendpfleger Wekenborg über die Neuerung. Stattdessen wird es ein großes Auftakt-Spielfest zum Ferienbeginn am Freitag, 5. Juli, beim Jugendzentrum Wasserturm geben. Dort stellen sich auch viele Veranstalter der Aktionen vor. Bei dem bunten Spielfestprogramm können die bereits bezahlten Ferienpässe abgeholt werden.

Neu geplant wird ebenfalls die Ankündigung des Programmes. Im Online-Programm unter https://friesoythe.feripro.de sind alle Veranstaltungen ausführlich beschrieben. Deshalb soll zukünftig auf die sehr arbeitsintensive Herstellung eines extra gedruckten Programmheftes verzichtet werden. „Wir sind damit viel flexibler und aktueller in der Veranstaltungsplanung“ begründet Wekenborg seinen Vorschlag. Zusatzaktionen könnten so immer kurzfristig einbezogen werden und der Planungszeitraum rücke dadurch viel näher an die Ferienzeit. Ein Flyer mit einer Übersicht der Ferienpassaktion wird dennoch erstellt und an allen Schulen verteilt.

Nach Angaben des Jugendpflegers hat sich das Feripro-Verfahren bewährt. Fast alle Familien seien mittlerweile online unterwegs. Probleme mit der Online- Anmeldung, etwa beim Ausdruck des Veranstaltungspasses, konnten in den Vorjahren stets durch direkten Kontakt zur Jugendpflege gelöst werden.

Zur konkreten Planung können sich Vereine, Gruppen oder weitere Organisationen, die in den Sommerferien ein Angebot für Kinder machen wollen, an das Büro des Jugendpflegers im Wasserturm wenden. Zur Koordination sollte möglichst schnell eine Terminplanung zugeschickt werden. Einzelheiten der Programmankündigung werden anschließend geklärt. Für weitere Informationen und Anfragen ist die Stadtjugendpflege unter Telefon  04491/1633 oder jugendpflege@friesoythe.de. zu erreichen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.