+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 32 Minuten.

Unfall In Richtung Hamburg
Zwei Autos und ein Laster blockieren A1 bei Stuhr

Friesoythe Einen weiten Weg haben die Gastschülerinnen und -schüler des Friesoyther Albertus-Magnus-Gymnasiums (AMG) hinter sich: Rund 9400 Kilometer ist La Réunion von Friesoythe entfernt. Im Friesoyther Rathaus wurden sie am Montag offiziell von Bürgermeister Sven Stratmann empfangen. Die 30 Jugendlichen besuchen das Collège Beausé­jour in der Hauptstadt Saint-Denis. La Réunion ist ein französische Übersee-Department und gehört zu Frankreich. Die Insel liegt südöstlich von Afrika im Indischen Ozean, zwischen Madagaskar und Mauritius.

Vor ihrem Aufenthalt in Friesoythe haben die Jugendlichen bereits Freiburg und Berlin besucht. „Da reihen wir uns gerne ein“, sagte Stratmann in seiner Begrüßung. Als kleines Geschenk bot er ihnen und ihren Gastfamilien Freikarten für das Schwimmbad an.

Organisiert hatten den Besuch Annika Morhaus-Kamp, Lehrerin am AMG, und ihr Kollege Detlef Krüger. Die Schülerinnen und Schüler aus Saint-Denis, die alle die achte Klasse besuchen, wurden von Josiane Ulrich, Laurence Bandini-Salas und Antoine Maurice begleitet.

Ob und wann ein Gegenbesuch ansteht, ist noch nicht ganz klar. „Das müssen wir noch besprechen“, so Krüger – immerhin beträgt alleine die Flugzeit elf Stunden.

Die französischen Jugendlichen wohnen bei Schülerinnen und Schülern der achten, neunten und zehnten Klassen des AMG. Auch die Familien von Ayla, 13 Jahre, Maira und Eva-Maria, beide 14 und alle aus Bösel, haben Gäste bei sich aufgenommen. Die Verständigung klappt sehr gut, auch, wenn französisch mal nicht reicht. „Sie sprechen sehr gut Englisch und auch ganz gut Deutsch“, so Ayla.

Bis zu ihrer Abreise steht für die Gäste noch einiges auf dem Programm: Neben einem Besuch im Museumsdorf Cloppenburg ist auch ein Ausflug in den Tierpark Thüle geplant. Ansonsten nehmen sie am Unterricht am AMG teil, bevor sie am Freitag wieder nach La Réunion abreisen.

Manuela Wolbers Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.