Nordkreis Neben Arbeitsheft Teil A und Arbeitsheft Teil B sind die dicken eckigen Buntstifte zu sehen, fein säuberlich verpackt in eine lila Schulmappe. Passend zu ihrem Tornister – der ist auch lila, genauso wie Antonias Turnbeutel. Anna hat sich den rosa-roten Schulranzen geschnappt – doch tragen muss sie genauso viel wie Antonia. Die beiden sind aufgeregt – seit Tagen. Denn für die beiden Sechsjährigen und hunderte weitere Kinder im Nordkreis steht am Sonnabend ein wichtiger Tag an: die Einschulung.

Sicherer Schulweg

„In dieser Woche sind wir den Schulweg abgegangen. Der muss natürlich sicher sein“, sagt Antonias Mutter Claudia Grever. „Anfangs habe ich noch etwas gezittert, doch jetzt habe ich mir den Schulweg gut gemerkt“, freut sich Antonia. Doch ohne ihre Freundin Anna geht es nicht. „Seit wir drei sind kennen wir uns und gehören zusammen. Ich bin froh, dass wir in eine Klasse kommen“, sagt Antonia und umarmt ihre Anna ganz liebvoll. Die beiden ABC-Schützen kommen in die Klasse 1a der Marienschule Friesoythe. „Auf einem Fragebogen konnten die Kinder einen Wunsch eintragen. Die beiden haben sich natürlich gewünscht, in eine Klasse zu kommen“, sagt Mutter Claudia.

Auch wie ihre Lehrerin heißen wird, wissen die beiden bereits. „Frau Budde hat uns einen Brief geschrieben und sich vorgestellt“, freut sich Anna. Für beide scheint sich der Deutschunterricht bereits als Lieblingsfach abzuzeichnen. „Lesen, lesen und immer wieder lesen will ich“, sagt Antonia und Anna ist ganz ihrer Meinung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der große Tag am Sonnabend beginnt für die beiden aufgeregten ABC-Schützen um 10 Uhr. „Erst findet ein Gottesdienst statt und dann geht es in die Klassen zur ersten Unterrichtsstunde“, so Mutter Claudia Grever.

Und was ist das Wichtigste in der Schule? „Dass meine besten Freundin neben mir sitzt“, meint jedenfalls Fabienne aus Barßelermoor. Zumindest in dieselbe Klasse haben es die beiden Mädchen schon geschafft. Die anderen aus ihrem Kindergarten „Heilige Familie“ werden dagegen in der Parallelklasse an der Grundschule Barßel lernen.

Die Einschulung der Sechsjährigen ist bereits seit Wochen Thema in der Familie Gee-sen. Fabienne malt auf einem Abzählkalender jeden Tag beflissen einen Ballon aus und weiß dadurch genau, wie viele Tage sie noch warten muss. Ohnehin hat sich durch ihre beiden älteren Brüder eine gute Vorstellung davon, was sie in der Schule erwartet. Mutter Korinna Geesen hat dabei selbstverständlich darauf geachtet, dass die Jungs vor allem von den schönen Dingen berichten und ihrer Schwester keine Angst vor der Einschulung machen. „Aber das haben sie ganz süß gemacht“, lobt die 40-Jährige.

Das hat so gut geklappt, dass sich Fabienne sogar am meisten auf den Matheunterricht freut, der ja unter vielen Kinder nicht den besten Ruf genießt. „Einmal habe ich schon bis 100 gezählt“, erzählt sie stolz. Damit sollte in diesem Fach erst einmal nichts schiefgehen.

Ganze Familie dabei

Doch nicht nur bei Fabienne, auch bei den Eltern bestimmt die Einschulung derzeit das Leben. Der Tag am Sonnabend will schließlich gebührend gefeiert werden. Korinna Geesens Schwester ist mit den Töchtern extra aus Bayern angereist. Geplant ist ein großes Grillfest im Garten. Fabienne hatte zudem einen besonderen Wunsch: „Stockbrotbacken.“

Das Outfit für den Sonnabend ist ebenfalls ein viel diskutiertes Thema. Doch das lange Suchen hat sich gelohnt, Fabienne ist zufrieden bis hin zum Nagellack. „Passend zum Gürtel“, wie sie betont. Den optischen Höhepunkt, die Schultüte, hat sie selbst gemeinsam mit ihrer Mutter gebastelt und konnte sie daher ganz nach ihren Vorlieben gestalten. Ein großes Einhorn prangt nun als Blickfang außen drauf.

Da hat der sechsjährige Luca aus Scharrel ganz andere Vorlieben. „Die Figuren aus dem Film „Drachenzähmen leicht gemacht“ hat er als Dekoration für seine Schultüte ausgewählt. Auch der Stil des Schulranzens entspricht ganz dem klassischen Geschmack eines kleinen Jungen: Polizeiautos und Hubschrauber sind darauf zu sehen.

Ein Großteil des Inhalts unterscheidet sich dagegen kaum von dem seiner künftigen Mitschüler. Denn die Materiallisten, die heutzutage aus der Schule kommen, sind lang und präzise. Darauf steht sogar, „dass Bleistifte dreieckig sein müssen“, erzählt Lucas Mutter Alexandra Wildermann. Bei ihrer älteren Tochter, inzwischen im Teenager-Alter, sei das noch ein wenig anders gewesen, erinnert sich die 34-Jährige.

Klasse schon bekannt

Für Luca ist indes am wichtigsten, dass seine Turnschuhe irgendwie mit zur Schule kommen. „Ich freue mich am meisten auf Sport und darauf, mit meinen Freunden auf dem Schulhof zu spielen“, sagt er. Der Kontakt zu anderen Kindern wird ihm keine Probleme bereiten, denn nahezu seine ganze Klasse an der Grundschule Scharrel besteht aus Kindern, die er bereits aus seinem Kindergarten „Unterm Regenbogen“ kennt. Im Grunde genommen wechselt die Gruppe nur das Gebäude, in dem sie vormittags ihre Zeit verbringt.

Dennoch mache sie sich als Mutter natürlich viele Gedanken, gibt Alexandra Wildermann zu. „Es ist ein großer Schritt und man fragt sich, ob er alles schafft.“ Luca indes wirkt sehr selbstbewusst und freut sich sichtlich auf seinen großen Tag, der natürlich gefeiert wird. Die ganze Familie, insgesamt 35 Personen, wird im Uders Huus zusammenkommen. Die speziell zur Einschulung gestaltete Torte ist bereits bestellt.

Heiner Elsen Friesoythe / Redaktion Münsterland
Patrick Buck stv. Redaktionsleiter / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.