CLOPPENBURG Die BBS Technik in Cloppenburg und das City College in Brighton knüpfen in dieser Woche die Bande ihrer neuen Schulpartnerschaft enger. Erstmals besucht eine dreiköpfige LehrerDelegation aus England den Standort in Cloppenburg. Mike Hudson, Jenny Alsford und Alison Bullough informieren sich über das Schulsystem und Qualitätsmanagement und schnuppern in den Unterricht.

Die Unterschiede zwischen der BBS und dem College an der englischen Südküste werden bereits in der Kapazität deutlich. Während 132 Lehrerinnen und Lehrer 2820 Schülerinnen und Schüler an der BBS Technik unterrichten, kümmern sich im College rund 300 Pädagoginnen und Pädagogen um etwa 3500 junge Leute, dazu kommen noch etwa 6000 Teilzeitschüler. Auch die Systeme sind different. In England gehen die Schülerinnen und Schüler auch abends in den Unterricht, sie zahlen ein Schulgeld, und wenn sie bis zum 18. Lebensjahr keine Ausbildung abgeschlossen haben, müssen sie die weiteren Schritte aus eigener Tasche bezahlen. Und während Politiker, Bürokraten und Pädagogen in Deutschland gerade an der eigenverantwortlichen Schule basteln, agiert das College in Brighton bereits als Bildungskonzern mit eigenen Budgets und dem Erwirtschaften von Kapital.

Die Schulpartnerschaft soll ab dem kommenden Jahr auch auf Schülerebene forciert werden. Paul Streise, Jan Henkenborg und Michael Ehlleben von der BBS absolvieren vor den Osterferien ein vierwöchiges Praktikum in England, im Gegenzug werden englische Jugendliche in Cloppenburg erwartet. Eine BBS-Lehrer-Delegation mit Rektorin Margot Wiedenfeld war bereits in Brighton. Der Kontakt zwischen den Schulen ist allerdings in Saudi-Arabien zustande gekommen. Dort trafen ein BBS-Lehrer und eine College-Pädagogin bei einer Veranstaltung über Qualitätsmanagement zusammen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.