Emstek /Halen /Höltinghausen 189 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene waren am vergangenen Wochenende in der Pfarrei St. Margaretha Emstek unterwegs und sammelten exakt 17 237,59 Euro für das Kindermissionswerk. Mit dem Geld wird das Sternsinger-Projekt in Obidos/Brasilien gefördert. Ein Kindergarten wird dort in der Stadt modernisiert und erweitert. So können Kinder ein besseres Betreuung erfahren, wenn ihre Eltern arbeiten gehen müssen.

Hanna Richter absolvierte im Rahmen ihres Studiums ein Praktikum in der dortigen Diözese und brachte dieses Projekt ins Rollen. Der Kindergarten befindet sich im Bistum, welches vom aus Visbek stammenden Franziskaner und Bischof Johannes Bahlmann geleitet wird. Die Sternsinger in den drei Ortsteilen Emstek, Halen und Höltinghausen wurden von 59 Ehrenamtlichen im Fahrdienst, in der Gruppenbegleitung und der Organisation unterstützt.

In Höltinghausen waren 24 Jugendliche und Erwachsene der KJLB als Sternsinger verkleidet unterwegs, in Emstek waren es 142 Kinder und Jugendliche, und in Halen waren es 23.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.